Heimsieg im Derby - ersten drei Punkte der Saison

Das vorgezogene Derby gegen unseren Nachbarn aus Merzbach fand bereits am Samstag statt. Man erhoffte sich dadurch, dem Derby die gewisse Atmosphäre zu verpassen und viele Zuschauer an den Stadtpark zu locken.

 

Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Saison wollten die Glasstädter unbedingt den ersten Dreier einfahren. Coach Marcel Moser nahm kleinere Änderungen vor, unter anderem rückte Abwehrchef Mats Wirfs wieder in die Viererkette.
Von Beginn an setzten die Hausherren die Gäste unter Druck und man konnte sich in der Frühphase der Partie bereits die ersten Chancen und Standartsituation erspielen. Urplötzlich tauchte Merzbach in der Drangphase der Rheinbacher vor dem Gehäuse von Benni Gehlen auf, doch der Schuss ging über das Tor. 
Nach 22 Minuten konnte Kevin Boldt dann den erlösenden Führungstreffer erzielen: Nach schöner Vorarbeit von Witali Rempel, erreichte Boldt den Ball in Höhe des Strafraums und platzierte den Ball unhaltbar in die rechte untere Ecke des Tores. Das hohe Pressing und das frühe unter Druck setzen des Gegners hatte Früchte getragen und auch nach dem Führungstreffen ließen die Blau-Weißen davon nicht ab. 
In der 31. Spielminute musste Trainer Marcel Moser bereits das erste Mal wechseln: Für den verletzten Stefan Rempel kam Alexander Böwing in die Partie. 
Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Kevin Boldt dann den Doppelpack schnüren: Kevin Wiersberg attackierte den Gegner bereits im Strafraum und konnte den Ball erfolgreich abluchsen und ihn mustergültig zu Kevin Boldt quer legen. Dieser hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen (43.).
Nach dem Seitenwechsel ruhten sich die Hausherren ein wenig auf dem zwei Tore Polster aus und Merzbach versuchte Chancen zu kreieren aber scheiterte letzendlich an der bärenstarken Defensive. 
Nach einer kurzen Atempause wurde auch Rheinbach wieder gefährlicher vor dem Tor. Eine starke Flanke von Alexander Böwing nahm Kevin Boldt per Fallrückzieher. Dieser sehenswerte Schuss fand leider nur den Weg an die Latte, den Abpraller konnte Marcel Wiersberg nicht verwerten. 
Zwar kam Merzbach in der Schlussphase nochmal gefährlicher vor das Tor der Hausherren, doch es harperte am Abschluss und Rheinbach konnte einen ungefährdeten 2:0 einfahren.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Sebastian Paffenholz, Christian Homberg, Mats Wirfs,Christopher Lüdicke (87. Dominik Jayaratne) - Witali Rempel (A), Yannick Moser, Marcel Wiersberg, Kevin Boldt (T,T) (73. Jean-Michel Mundorf) - Kevin Wiersberg (A), Stefan Rempel (31. Alexander Böwing)

 

Fehlstart komplett - auch im Derby keine Punkte

Gestern reisten die Glasstädter zum Sportclub aus Altendorf-Ersdorf. Um die Niederlage zum Auftakt vergessen zu machen, änderte das Trainergespann Gossing/Moser die Aufstellung und tauschte einige Positionen durch.

 

Zu Beginn nahmen die Blauen das Heft in die Hand und man konnte sich die erste Minichancen erspielen.
Dann plötzlich, der erste Nackenschlag: In der Frühphase des Spiels, konterten die Hausherren nach einem individuellen Fehler schnell und der Stürmer schloss berherzt ab und brachte den Sport Club mit 1:0 in Führung (5.). Diesen Tiefschlag gleich zu Beginn mussten die Glasstädter erst ein Mal verdauen. Man fand zu alter Spielstärke zurück und kombinierte sich durch die Reihen, lediglich am Abschluss harperte es. Dann den nächste Schock: Die Rheinbacher konnten den Ball nicht aus dem Strafraum klären und Abwehrchef Christian Homberg konnte sich nur noch mit einer Grätsche zu helfen wissen. Der Schiedsrichter entschied auf gelbe Karte und Elfmeter für Altendorf-Ersdorf. Dieser wurde sicher verwandelt (21.).

Nun mussten die Gäste reagieren. Man ließ sich von dem zwei Tore Rückstand nicht verirren und spielte weiter kombinationssicher nach vorne.
Einen langgeschlagenen Ball erlief sich Kevin Wiersberg, dieser konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden und der Schiedsrichter entschied hier auf Elfmeter für die Blau-Weißen. Leider konnte der Keeper der Hausherren diesen parieren (37.)
Dann kurz vor der Halbzeit endlich der ersehnte Anschlusstreffer: Eine Ecke von Alexander Böwing fand am langen Pfosten Alexander Jesko der den Ball in die Mitte köpfte, wo Marcel Wiersberg den Ball nur noch über die Linie drücken musste (43.). Danach war Halbzeit. 
Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild wie im ersten Spielabschnitt: Rheinbach klar mit mehr Ballbesitz nur die Chancenausbeute ließ zu wünschen übrig. Christian Homberg und Kevin Wiersberg scheiterten aus aussichtsreicher Position nur knapp (56. und 59.). 
Frei nach der Weisheit "Wenn du die Dinger vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein" verlief der Rest der Partie. Wieder ein individuelle Fehler der Blau-Weißen der mit einem Gegentor bestraft wurde (61.). Auch in der Schlussphase kam nichts Zählbares rum, im Gegenteil, man musste noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Andreas Lammers verlor den Ball im Mittelfeld und der Stürmer der Hausherren schoss den Ball aus 35m über den aufgerückten Schlussmann Benni Gehlen ins Tor (81.). Danach passierte nicht mehr viel und man musste die zweite Niederlage hinnehmen.

 

Es spielten: Benni Gehlen - Dominik Jayaratne (71. Christopher Lüdicke), Alexander Jesko (A), Christian Homberg, Andreas Lammers - Witali Rempel, Alexander Böwing (67. Kevin Boldt), Nils Lange (67. Yannick Moser), Marcel Wiersberg (T), Kevin Wiersberg - Stefan Rempel.

 

VORSCHAU: Bereits am Samstag, 03.09.16 erwartet die Glasstädter das nächste Derby. Zu Gast ist der SV SW Merzbach. Anstoß der Partie ist um 19:30 am Kunstrasenplatz in Rheinbach.

 

Niederlage zum Saisonauftakt - schwacher Auftritt der Hausherren

Am vergangen Sonntag begann nach einer langen Vorbereitung die Saison. Die Jungs waren motiviert und voller Ehrgeiz einen gelungenen Saisonauftakt hinzulegen. Doch dem war nicht so.

 

Ein schwaches Spiel von beiden Mannschaften mit dem glücklicheren Ende für den Gegner SV Niederbachem. So könnte man das Spiel zusammenfassen. 
Die Anfangsphase der Partie beinhaltete kaum Torraumszenen, eher viel Ballgeschiebe im Mittelfeld. Nach der Anfangsviertelstunde konnten die Gäste dann die erste gefährliche Chance direkt nutzen. Bezeichnend für das zerfahrene Spiel war es, dass kein Stürmer der Niederbachemer den Ball im Tor unterbrachte, sondern ein Spieler der Hausherren: Eine flache Flanke über die linke Seite konnte Alex Jesko nicht mehr richtig klären und bugsierte den Ball an Schlussmann Benni Gehlen vorbei (18.). Somit mussten die Blau-Weißen einen Kaltstart hinnehmen, den sie aber bis zur Halbzeitpause nicht egalisieren konnten. Stattdessen sammelten einige Spieler fleißig gelbe Karten und mussten somit in Halbzeit zwei eher den Schongang einlegen, damit man nicht frühzeitig den Platz verlassen muss.
In zweiten Durchgang dann das gleiche Spiel. Wenige Torraumszenen, viele Fouls und Standardsituation, die aber alle ungenutzt blieben. In der 59. Minute dezimierten sich die Gäste dann selber, als der Schiedsrichter einen Spieler des SV Niederbachems mit gelb-rot vom Platz schickte. Die Blau-Weißen waren nun mehr als eine halbe Stunde in Überzahl.
Endlich wurden die Rheinbacher kombinationssicher und es entstanden mehrere Ballstaffetten, die aber leider in Torraumnähe wieder verpufften. Die Gegner setzen nun nur noch auf Ergebnisverwaltung und Konter, die dann auch zum Erfolg führten. 
Nach einem Freistoß konnte Andreas Lammers den Ball souverän klären. Doch zu aller Verwunderung entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und gelbe Karte für Lammers. Er soll den Gegner zuerst berüht haben und dann den Ball gespielt haben. Viele fragende Gesichter um den Unparteiischen herum, doch dieser blieb bei seiner Entscheidung. Der Kapitän der Gäste ließ sich vom Punkt nicht zwei Mal bitten und versenkte den Ball in der linken unteren Ecke (74.). Danach passierte nicht mehr all zu viel und die Rheinbacher mussten sich mit 0:2 zum Auftakt geschlagen geben. 
Mund abwischen, weiter geht's! Am Sonntag steht das erste der zahlreichen Derbys an. Die Glasstädter gastieren beim SC Altendorf-Ersdorf, der zum Auftakt eine 1:5 Schlappe hinnehmen musste.

 

Es spielten: Benni Gehlen - Andreas Lammers, Christian Homberg, Christopher Lüdicke - Thomas Bois (81. Dominik Jayaratne), Kevin Boldt, Alexander Jesko (ET) (71. Mats Wirfs), Marcel Wiersberg, Sebastian Paffenholz - Kevin Wiersberg (C), Jean-Michel Mundorf (63. Yannick Moser)

 

Pokalspiel + letzten Test verloren - Saisonstart am Sonntag

Am vergagnenen Mittwochabend mussten die Glasstädter ihre erste Pflichtspielniederlage in Kauf nehmen. Gegen den Mitkonkurrenten aus der A-Liga, Sportfreunde Ippendorf, unterlagen die Blau-Weißen mit 0:2 und schieden somit in der ersten Hauptrunde des Bitburger Pokals aus. Über weite Strecken konnte man das Spiel positiv gestalten, lediglich das Tor wollte nicht fallen. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft und ein abgefälschter Freistoß besiegelten die Niederlage.

 

Es spielten:

Benni Gehlen - Sebastian Paffenholz (76. Dominik Jayaratne), Alex Jesko (62. Mats Wirfs), Christian Homberg, Christopher Lüdicke - Marcel Wiersberg, Thomas Bois, Yannick Moser (62. Jean-Michel Mundorf), Kevin Boldt - Kevin Wiersberg (C), Stefan Rempel

 

 

Bereits gestern musste die erste Mannschaft eine weitere Niederlage hinnehmen. Im letzten Test vor Saisonstart unterlagen die Rheinbacher dem SSV Lommersum mit 5:2. Die beiden Tore für die Glasstädter erzielte Marcel Wiersberg (53. + 68.).

 

Aufstellung erste Halbzeit:

Benni Gehlen - Andreas Lammers, Mats Wirfs (C), Alex Jesko, Dominik Jayaratne - Christian Homberg, Nils Lange, Jean-Michel Mundorf, Alex Böwing - Kevin Wiersberg, Stefan Rempel

 

Aufstellung zweite Halbzeit:

Benni Gehlen - Witali Rempel, Christian Homberg, Tim Klier - Marcel Wiersberg (T,T), Yannick Moser, Alex Böwing (A), Kevin Boldt, Kevin Wiersberg (C) - Stefan Rempel (A), Marco Jablonski

 

 

VORSCHAU: Am Sonntag, den 21.08.16 beginnt die neue Kreisliga A-Saison der Blau-Weißen. Zum Auftakt erwartet die erste Mannschaft den SV Niederbachem. Anstoß der Partie ist um 15:00 am Stadion "Am Stadtpark" in Rheinbach. KOMMT VORBEI!

 

Dritter Sieg im dritten Test - Rheinbach dreht Rückstand

Am vergangenen Freitagabend konnten die Glasstädter einen weiteren Sieg verbuchen. Auch das dritte Testpiel konnte gewonnen werden. Gegen den Bezirksligaabsteiger SV SW Stotzheim konnten die Blau-Weißen einen 0:1 Rückstand zu einem 2:1 Sieg drehen.

 

Wie auch in den Testspielen zuvor, mischte Trainer Dirk Döring die Startformation komplett durch und ließ das Rotationsprinzip walten. 
Rheinbach begann stark, man konnte den Gegner früh unter Druck setzen und sich die ersten Minichancen erarbeiten. Thomas Bois scheiterte aus guter Position nur knapp (12.). Nach wackeligem Beginn fanden die Gäste nun auch besser ins Spiel und tauchten vermehrt vor dem Gehäuse der Glasstädter auf. Viele Standards flogen gefährlich in den Strafraum doch diese konnten alle rechtzeitig geklärt werden. 
Nach mehreren Ballstaffetten im Mittelfeld folgten weitere Chancen auf beiden Seiten, erst traf Witali Rempel nur den Außenpfosten, danach konnte der Torhüter der Gäste einen satten Rechtsschuss von Stefan Rempel aus kürzester Distanz parieren. 
In der Druckphase der Hausherren konnten die Gäste den Ball dann im Gehäuse unterbringen. Ein verlorener Ball in der Vorwärtsbewegung lud die Stotzheimer zum kontern ein, und diese ließen sich nicht zwei Mal bitten und vollendeten diesen zum 0:1 kurz vor der Halbzeit (39.). Weitere Tormöglichkeiten konnten nicht genutzt werden und somit ging man mit einem ein Tore-Rückstand in die Kabine.
Wie auch in den Testspielen zuvor, tauschte Trainer Dirk Döring seine Elf fast komplett aus und brachte so neuen Schwung in die Partie.
Aufgrund des kräftemäßigen Vorteils der Hausherren, konnte das Spiel nun mehr und mehr kontrolliert und sich ein Chancenplus erarbeitet werden. Ein langgeschlagener Ball von Kevin Boldt flog gefährlich in den Strafraum der Gäste, doch auch diesen konnte Thomas Bois nicht verwandeln (61.). In einer weiteren Druckphase der Hausherren fiel dann endlich der vielumjubelte Ausgleich: Auf der rechten Seite konnte Thomas Bois sich behaupten und eine scharfgeschlagene Flanke in den Sechzehner bringen, wo Kevin Boldt einen platzierten Kopfball im Tor unterbringen konnte (74.). 
Man merkte nun den konditionellen Vorteil der Hausherren und konnte in der Schlussphase dann den Siegtreffer erzielen: Ein Pass von Marco Jablonski erreichte den mitgelaufenen Christian Homberg, der im Strafraum auf Thomas Bois quer legte und dieser den Ball am Torwart ins Tor vorbeischlenzte (85.). Partie gedreht, zum Ende hin gab es noch Minichancen auf beiden Seiten, doch diese blieben alle ungenutzt. Somit gewannen die Rheinbach auch das dritte Testspiel.

 

Aufstellung 1. Halbzeit:
Pierre Watty - Dominik Jayaratne, Alex Jesko, Tim Klier - Alex Böwing, Yannick Moser, Marcel Wiersberg [C], Thomas Bois, Witali Rempel - Stefan Rempel, Jean-Michel Mundorf

 

Aufstellung 2. Halbzeit:
Benni Gehlen - Sebastian Paffenholz, Mats Wirfs [C], Christian Homberg (A), Thomas Sommer - Nils Lange, Kevin Wiersberg, Thomas Bois (A, T), Kevin Boldt (T) - Marco Jablonski, Stefan Rempel

 

VORSCHAU: Am kommenden Mittwoch, 10.08.2016 trifft der 1. FC Rheinbach in der ersten Hauptrunde des Bitburger Pokals auf die Sportfreunde aus Ippendorf. Anstoß der Partie ist um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Rheinbach. Um zahlreiche Fan-Unterstützung wird gebeten.

 

Zweiter Sieg im zweiten Test - Rheinbach erneut mit sechs Treffern

Am gestrigen Sonntag gastierten die Glasstädter beim TuS Vernich. Wie auch im ersten Test konnte Trainer Daniel Gossing auf einen breiten variablen Kader zurückgreifen.

 

Die Blau-Weißen waren von Beginn an spielbestimmend. Man ließ den Hausherren kaum Chancen und störte durch aktives Pressing den Gegner schon früh. 
In der 12. Spielminute konnten die Rheinbacher den Ball dann zum ersten Mal im Gehäuse der Gäste unterbringen: Der starkaufspielende Stefan Rempel kontrollierte eine Flanke von Mohammed Al-Damen im Strafraum und schloss beherzt ab und versenkte den Ball aus gut sieben Meter zur Führung der Glasstädter.
Daraufhin folgten weitere Chancen der Rheinbacher. Doch Neuzugang Mohammed Al-Damen scheiterte mehrmals am Torhüter. In der 25. Minute erhöhten die Blau-Weißen auf 0:2. Einen Einwurf von Tim Klier passte Marcel Wiersberg zum besser-postierten Kevin Boldt, dieser brachte eine Flanke aus dem Halbfeld auf den durchgestarteten Tim Klier, der den Ball per Kopf im Tor unterbrachte. 
Bis zum Seitenwechsel ging das Spiel nur in eine Richtung und die Glasstädter konnten sich viele weitere Chancen erspielen, doch leider blieben alle ungenutzt. Somit ging man mit einem zwei Tore Vorsprung in die Kabine. Hier nahm Trainer Daniel Gossing, wie auch schon im ersten Test, eine fast komplette Auswechslung der Aktuere vor. 
Nach der Halbzeitpause bot sich das gleiche Spiel: Rheinbach klar spielbestimmend und mit zahlreichen Chancen. Durch ein paar Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft der Blau-Weißen, ließen die Gäste die Vernicher nun auch zu ersten Torraumszenen kommen aber Torhüter Basti Horstmann parierte diese mühelos.
Ein schnellgespielter Angriff erreichte am Ende Neuzugang Alexander Böwing der einen Spieler umkurvte und den Ball an den Pfosten brachte. Doch Glück im Unglück: Der mitgelaufene Marco Jablonksi nahm das Leder auf und hatte keine Mühe diesen Ball freistehend im Tor unterzubringen (57.).Mit jedem Treffer mehr wurden die Rheinbacher kombinationssicher und erspielten sich Chance um Chance. 
In der 72. Spielminute war es wieder Marco Jablonski der einen weiteren Treffer beisteuern konnte: Einer guten Kombination vorausgegangen, stand Kevin Boldt mutterseelenallein vor dem Tor der TuS und musste hier nur noch auf den mitgelaufenen Marco Jablonski quer legen. Dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und schob das Leder ins Gehäuse. 
Zwischendurch tauchten die Hausherren gefährlich vor dem Gehäuse der Rheinbacher auf. Doch die solide Defensive und Schlussmann Basti Horstmann konnten die Situation immer wieder bereinigen. 
In der Schlussphase erzielte Alexander Böwing dann den nächsten Treffer: Aus guter Distanz hatte der Linksfuß keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen (72.). Neun Minuten später war es wieder Böwing, der das halbe Dutzend vollmachen konnte: Wieder eine starke Kombination aus der Zentrale heraus und Alexander Böwing konnte den Ball am Torwart ins Tor vorbeischieben (81.). Zum Ende der Partie blieben weitere Chancen auf beiden Seiten ungenutzt. Somit gewannen die Rheinbach ihren zweiten Test mit 6:0.

 

Aufstellung erste Halbzeit:
Benni Gehlen - Dominik Jayaratne, Christian Homberg, Christopher Lüdicke - Marcel Wiersberg, Sebastian Paffenholz, Tim Klier, Kevin Wiersberg [C], Kevin Boldt - Stefan Rempel, Mohammed Al-Damen

 

Aufstellung zweite Halbzeit:
Bastian Horstmann - Andreas Lammers, Christian Homberg [C], Thomas Sommer - Alexander Jesko, Yannick Moser, Witali Rempel, Alexander Böwing, Kevin Boldt - Marco Jablonski, Mohammed Al-Damen

 

Erste Mannschaft gewinnt ihren ersten Test in der Saison 2016/17

Für unsere Erste stand nach langer Vorbereitung das erste Testspiel an. Zu Gast war die JSG Erft 01, ein Kreisliga A-Aufsteiger aus dem Kreis Euskirchen. Aufgrund der Vielzahl an Neuzugängen und der starken Trainingsbeteiligung in den vergangenen Wochen konnte Trainer Daniel Gossing aus den vollen Schöpfen. Die Devise war klar vorgegeben: Neues System, neue Spieler, man sollte sich erstmal finden und einspielen.

 

Gleich zu Beginn nahmen die Glasstädter das Heft in die Hand. Dauerhaftes Pressing und frühes unter Druck setzen des Gegners verschafften den Hausherren viel Ballbesitz und Torchancen. 
In der 09. Minute brachte Neuzugang Stefan Rempel den Ball das erste Mal im Gehäuse unter: Ein gewonnener Ball im Mittelfeld durch Marcel Wiersberg fiel Stefan Rempel vor die Füße, dieser schüttelte mal eben noch einen Gegenspieler ab und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor.
Kurze Zeit später folgte der zweite Streich des Neuzugangs. Wieder ein gewonnener Zweikampf im Zentrum, Stefan Rempel nahm Fahrt auf, rutschte aus, doch das hinderte ihn nicht dran das Leder aus gut 25m ins Gehäuse zu nageln (16.).
Nach und nach bekam man das Gefühl, dass die Truppe schon ewig zusammengespielt hat, viele Ballstaffetten und gutes Kombinationsspiel der Rheinbacher, die der JSG kaum Chancen gaben ihren Stempel dem Spiel aufzudrücken. Ab und zu kamen die Gäste doch zu Chancen, doch Schlussmann Pierre Watty konnte alle Bälle parieren. 
In der 27. Minute entschied Schiedsrichter Jürgen Schuster auf Freistoß, nachdem der Torwart den Ball beim Abschlag außerhalb des Strafraums, mit der Hand berührt haben soll. Diesen Freistoß versenkte Marcel Wiersberg direkt. 
Infolge des dauerhaften Pressinings schwunden gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig die Kräfte der Blau-Weißen, somit kam der Gegner vermehrt zu Chancen. 
Einen Querpass im 16er verwandelte der Stürmer der Gäste konsequent und die JSG verkürzte auf 3:1. 
Kurz vor dem Seitenwechsel entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Gäste. Dominik Jayaratne soll im Strafraum seinen Gegenspieler nach einem Eckball gehalten haben. Den Elfmeter schob der Spieler in die rechte untere Ecke und ließ Schlussmann Pierre Watty keine Chance. Kurz darauf war Halbzeit. und Trainer Daniel Gossing wechselte komplett durch.
Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich das gleich Bild ab wie in der ersten Spielhälfte. Rheinbach mit mehr Ballbesitz und ließen den Gegner kaum zu Chancen kommen. Aufgrund der Wechsel waren die Glasstädter fitter und zweikampfstärker und man kam so vermehrt zu Torabschlüssen.
Einen langgeschlagenen Freistoß köpfte Neuzugang Tim Klier in den Rückraum, wo sich Yannick Moser clever platziert hatte, und dieser den Ball per Volley ins Tor bugsierte. Somit konnte ein weiterer Neuzugang einen Treffer zum Spiel beisteuern (57.). Die Gäste nun auch in Halbzeit zwei angekommen erarbeiteten sich nun wieder Chancen und nutzen diese auch. In der 64. Minute verkürzten die Erfter erneut, der neue Spielstand betrug nun 4:3. Doch Rheinbach spielte konzentriert und clever weiter und konnte nach schöner Vorarbeit von Jean-Michel Mundorf durch Yannick Moser den zwei Tore-Abstand wieder herstellen (71.). Kurz vor Ende der Partie machten die Hausherren das halbe Dutzend voll: Andreas Lammers setzte sich im Mittelfeld wunderbar durch, steckte den Ball durch auf Jean-Michel Mundorf, dieser musste nur noch auf den freistehenden Kevin Boldt quer legen und dieser schob den Ball in die rechte untere Ecke (85.). Dies war dann auch der Endstand. Die Glasstädter gewinnen ihren ersten Test mit 6:3 gegen die JSG Erft 01.

 

Aufstellung 1. Halbzeit:
Pierre Watty - Christopher Lüdicke, Christian Homberg, Dominik Jayaratne - Witali Rempel, Sebastian Paffenholz, Marcel Wiersberg, Kevin Wiersberg [C], Nils Lange - Stefan Rempel, Alexander Böwing

 

Aufstellung 2. Halbzeit:
Benni Gehlen - Marco Jablonksi, Christian Homberg [C], Andreas Lammers - Kevin Boldt, Tim Klier, Alexander Jesko, Thomas Bois, Yannick Moser - Jean-Michel Mundorf, Mo

 

Vorschau: Bereits heute steht eine weitere Trainingseinheit auf dem Vorbereitungsplan. Am kommenden Sonntag gastieren die Glasstädter zu einem weiteren Testspiel beim TuS Vernich. Anstoß am Sportpark Vernich ist um 13 Uhr.

 

Neuverpflichtungen der ersten Mannschaft

 

Die Saison ist vorbei, ein weiteres Jahr im Kreisligaoberhaus ist gesichert. Für die neue Saison laufen die Planungen schon auf Hochtouren: Die erste Mannschaft kann ganze neun Neuzugänge für die neue Spielzeit vermelden.

 

Pierre Watty wechselt vom D-Ligisten RW Queckenberg zum 1. FC Rheinbach. Der großgebaute Torhüter kennt den Verein und die Mannschaft aus vergangener Zeit bestens und hat unter anderem gegen unsere dritte Mannschaft schon gezeigt, dass er auf der Linie nicht so leicht zu bezwingen ist. Des Weiteren kommt mit Basti Horstmann ein weiterer Torhüter zu den Blau-Weißen. Ähnlich wie Pierre Watty, kennt unser zweiter Neuzugang die Mannschaft und das Umfeld sehr gut, da er bevor er zum FC Flerzheim wechselte, mit der A-Jugend des 1. FC Rheinbachs die Meisterschaft holte.

 

Vom SSV Plittersdorf kommen neben zwei neuen Spielern auch ein neuer Trainer nach Rheinbach. Alex Böwing und Yannick Moser sollen zunkünftig die Offensivabteilung der Rheinbacher unterstützen. Alex Böwing, der dymanische Außenspieler, erzielte in der vergangenen Saison in 29 Spielen stolze 21 Tore. Yannick Moser konnte als zentraler Mittelfeldspieler elf Mal den Ball für den C-Ligisten im Gehäuse unterbringen. Der neue Trainer heißt 
Marcel Moser und bildet mit Trainer Dirk Döring ab kommender Saison das neue Trainergespann. Marcel Moser konnte mit dem SSV Plittersdorf in der vergangenen Saison den vierten Platz in der Kreisliga C erreichen und ist für die neue Aufgabe bereits vollstens motiviert.

 

Gleich zwei Spieler wechseln von unserem Ortsnachbar SV Wormersdorf nach Rheinbach. Mit Tim Klier und Nils Lange schließen sich zwei junge Talente der ersten Mannschaft an. Tim Klier konnte in der vergangenen Saison noch mit der A-Jugend des SV Wormersdorfs die Meisterschaft feiern und stellt sich nun den Aufgaben in der Kreisliga A. Mit Nils Lange kommt ein spielstarker Mittelfeldspieler zu den Blau-Weißen. Aufgrund seines Studiums konnte er in der vergangenen Spielzeit nur in der zweiten Mannschaft des SV Wormersdorfs kicken, will aber nun wieder voll durchstarten.

 

Ebenfalls für das Mittelfeld wechseln Stefan und Witali Rempel vom SSV Lommersum nach Rheinbach. Die Brüder hatten mit ihren Toren großen Anteil daran, dass der SSV Lommersum den dritten Platz in der Kreisliga A im Kreis Euskirchen belegte. Stefan erzielte 13 Tore und Witali konnte elf Mal netzen. Wie alle Neuverpflichtungen sind die Beiden hoch motiviert und freuen sich auf die neue Aufgabe im Fußballkreis Bonn.

 

Leider müssen wir uns auch von zwei Spielern verabschieden: Ali Tastekin wechselt zum FC Heval nach Euskirchen und Edmond Musaj wird wegen familiären und beruflichen Gründen nur noch in unserer zweiten Mannschaft kicken können. Beide hatten großen Anteil daran, dass die Glasstädter letztes Jahr in die Kreisliga A aufgestiegen sind. Wir bedanken uns bei beiden Spielern und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft!

 

Am 19. Juli bittet das neue Trainergespann zum Trainingsauftakt. Bis dahin verabschiedet sich die Erste in die wohlverdiente Sommerpause.

 

Letztes Heimspiel der Saison - Niederlage im Derby

 

Am vergangenen Sonntag mussten die Mannen von Trainergespann Döring/Gossing eine Schlappe im letzten Heimspiel hinnehmen.

 

Rund 100 Zuschauer ließen sich das Nachbarschaftsderby nicht entgehen. Der Sportclub musste in der Ferne punkten, um im Abstiegskampf den Anschluss ans rettende Ufer nicht zu verlieren. 
Von Beginn an drängten die Gäste auf das Tor der Rheinbacher, doch die Chancen verpufften vor der Gefahrenzone.
Nach einer durchwachsenen Anfangsviertelstunde fanden die Hausherren nun mehr ins Spiel und es folgten die ersten Torchancen auf Seiten der Blau-Weißen. Ein abgefangener Einwurf der Gäste fand den Weg zu Ali Tastekin der mit einem Lupfer Kevin Wiersberg in Szene setzte und dieser den Ball am Torwart zu 1:0 Führung vorbeischob (18.).


Das Spiel entwickelte sich nun zu einem "waschechten" Derby, robuste Zweikämpfe und viele Fouls, die mit gelb belangt wurden, nahmen nun Überhand an. Die daraus resultierenden ruhenden Bälle blieben aber allesamt erfolglos, sodass man mit einer ein Tore-Führung in die Halbzeitpause ging.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste weiter den Druck und tauchten mehrmals gefährlich vor dem Gehäuse von Benni Gehlen auf, doch auch diese Chancen blieben ungenutzt. Auf der Gegenseite konnte Rheinbach den Ball ebenfalls nicht im Gehäuse unterbringen, Thomas Bois scheiterte nur knapp (63.). Nach einer weiteren Druckphase der Gäste konnte der Stürmer nur noch im Strafraum gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelten die Gäste souverän (71.). Infolgedessen verteilte der Schiedsrichter weiter munter gelbe Karten, die Härte hatte über die Dauer des Spiels nicht abgenommen.


In der 79. Spielminute fiel dann der vielumjubelte Führungstreffer für den Sportclub: Ein diagonalgeschlagener Ball wurde postwendend in den Sechzehner bugsiert, wo das Spielgerät einen Abnehmer fand und der mitgelaufene Abwehrspieler den Ball an Benni Gehlen vorbei schieben konnte (79.) 
In der Schlussphase beschränkten sich die Gäste nur noch auf Ergebnisverwaltung, während die letzten Offensivbemühngen der Rheinbacher allesamt ungenutzt blieben. Somit musste man sich den Gästen im letzten Heimspiel mit 1:2 geschlagen geben.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Andreas Lammers, Mats Wirfs [C] (76. Dominik Jayaratne), Alex Jesko, Christopher Lüdicke (87. Patrick Jablonski), Marcel Wiersberg, Christian Homberg, Kevin Boldt, Thomas Bois, Ali Tastekin (64. Jean-Michel Mundorf), Kevin Wiersberg.

 

VORSCHAU: Das letzte Spiel der Saison bestreitet die erste Mannschaft am kommenden Sonntag um 13 Uhr beim bereits abgestiegenden SSV Bornheim II. Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Bornheim, Wallrafstr., 53332 Bornheim. Über zahlreichen Support würden sich die Jungs sicher freuen.

 

Rheinbach ohne Aufwand zum nächsten Sieg - Spiel abgesagt

 

Am vergangenen Sonntag konnte unsere erste Mannschaft wohl die leichtesten drei Punkte der Saison einfahren. Die Gäste aus Friesdorf mussten aufgrund von Spielermangel das Spiel absagen. Somit wurde die Partie mit 2:0 und 3 Punkte für die Glasstädter gewertet.

 

VORSCHAU: Am kommenden Sonntag kommt es zueinem waschechten Derby: Der SC Altendorf-Ersdorf ist zu Gast. Der Sportclub steckt mitten im Abstiegskampf, während die Mannen um Trainergespann Döring/Gossing mit 41 Punkten voll im Soll sind und den Klassenerhalt frühzeitig sichern konnten. Um dem Derby die entsprechenden Umstände zu verpassen, hofft die Erste auf zahlreiche Unterstützung. Anstoß der Partie ist um 15:15 Uhr.

 

Bereits um 11 Uhr rollt der Ball für unsere dritte Mannschaft. Gegner in der Partie ist der SV Wachtberg III.

 

Unsere Zweite muss auswärts beim FC Pech ran. Anstoß hier ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Pech.

 

Rheinbach mit Remis - Führung innerhalb von 60 Sekunden verspielt

 

An einem sonnigen Muttertag ewarteten die Mannen von Trainergespann Döring/Gossing den Aufsteiger RW Lessenich. Das Hinspiel konnte die Bonner mit 2:0 für sich entscheiden, Wiedergutmachung war auf Seiten der Rheinbacher angesagt.

 

Das Spiel begann direkt mit einer Großchance der Gäste. Der Stürmer zog aber überhastet ab und der Ball flog über das Gehäuse von Schlussmann Benni Gehlen (2.).
Daraufhin gewannen die Rheinbacher durch kombinationsstarkes Passpiel Sicherheit und hatten auf dem Platz mehr Spielanteile. 
Es folgten die ersten Torabschlüsse. Ein Pass von Marcel Wiersberg durch die Schnittstelle der Verteidigung sollte eigentlich den losgestarteten Thomas Bois erreichen, der Ball wurde aber von einem Lessenicher Defensivspieler abgefälscht, der das Leder gegen den Pfosten lenkte aber am Ende vor der Linie vom Torwart pariert wurden konnte (16.).
Daraufhin spielten beide Seiten stark auf, doch der finale Pass fand keinen Abnehmer, sodass die Chancen vor dem Strafraum verpufften. Somit ging man torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Glasstädter wieder die Oberhand und man knüpfte an das souveräne Passpiel aus der ersten Hälfte an. In der 50. Spielmunte fand nun auch der Ball den Weg ins Tor: Eine schöne Einzelaktion von Thomas Bois über die linke Seite fand mit Jean-Mundorf einen Abnehmer, der den Ball manschaftsdienlich auf den mitgelaufenen Patrick Jablonski quer legte und dieser den Ball nur noch einschieben musste. Lessenich öffnete nun die Räume, die Gäste waren gewollt den Ausgleichstreffer zu erzielen. 
Ein langgeworfener Einwurf von Christopher Lüdicke erreichte Marcel Wiersberg im Strafraum der per Kopf auf den besser postierten Jean-Michel Mundorf ablegte und dieser aus sechzehn Meter den Ball mit Hilfe des Innenpfosten in die Maschen feuerte (58.). Somit baute Rheinbach den Vorsprung auf 2:0 aus.
Mit der zwei Tore-Führung wog man sich schon in Sicherheit aber Lessenich bot weiter Paroli. Das Wetter und die Intensität des Spiels machten beide Mannschaften zu schaffen, unsere Erste war nun nur noch auf Ergebnisverwaltung aus. 
Es folgte ein Sturmlauf der Gäste. In der 65. Minute erzielten die Bonner dann den Anschlusstreffer: Ein Pass in die Spitze erreichte den Lessenicher Stürmer, der den Ball an Torwart Benni Gehlen vorbei bugsieren konnte. 
Wohl noch mit dem Gegentreffer am hardern folgte sofort der zweite Paukenschlag: Ein langgeschlagener Ball erreichte erneut den Offensivspieler der Gäste, der sich ein robustes Laufduell mit Christian Homberg lieferte, den Ball aber am Ende doch noch im Rheinbacher Gehäuse unterbringen konnte (66.). Die Gäste hatten den zwei Tore Vorsprung innerhalb einer Minute egalisiert. 
In der Schlussphase hatten beide Mannschaften noch die Chance, den Sieg nach Hause zu fahren: Benni Gehlen hielt gleich doppelt (74.) auf der anderen Seite parierte der Schlussmann der Gäste glänzend gegen einen satten Rechtsschuss von Kevin Wiersberg (86.). Quasi mit Apfiff des Spiels war der Jubel groß, denn Jean-Michel Mundorf konnte den Ball dann doch noch im Tor der Gäste unterbringen. Doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Somit trennte man sich nach einer fairen Partie mit einem Unentschieden.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Dominik Jayaratne, Christian Homberg, Alex Jesko, Christopher Lüdicke, Marcel Wiersberg (A), Kevin Wiersberg [C], Sebastian Paffenholz (35. Jean-Michel Mundorf), Thomas Bois, Ali Tastekin (84. Andreas Lammers), Patrick Jablonski.

 

Niederlage in Ippendorf - Rheinbach weiterhin auf Kurs

 

Am Tag der Arbeit reisten die Glasstädter zu den Sportfreunden aus Ippendorf. Rheinbach wollte den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen, Ippendorf wäre durch einen Sieg weiterhin im Aufstiegsrennen.

 

Die Partie verlief wie erwartet mit souveränen Ballbesitz beider Mannschaften, erstes Abtasten sowie kreieren von Chancen lagen im Fokus der ersten Viertelstunde.
Nach und nach konnten beide Mannschaften erste Abschlüsse auf der Haben-Seite verbuchen. Der Gastgeber ließ seine Chancen durch unpräzise Abschlüsse liegen, Rheinbachs Keeper Benni Gehlen war ansonsten zur Stelle. Die Gäste aus der Voreifel erarbeiteten sich nach und nach mehrere Standardsituation, die aber alle ungenutzt blieben.
Im Laufe der ersten Halbzeit wurde die Spielweise robuster. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld sorgten für mehrere Unterbechungen des Spielverlaufs aber auch die ruhenden Bälle auf beiden Seiten fanden nicht den Weg ins Tor. Somit ging man torlos in die Halbzeitpause (45.).
Nach dem Seitenwechsel fand unsere Erste besser ins Spiel. Kevin Wiersberg schloss nach einem weiten Einwurf von Kevin Boldt ab, doch der Torwart parierte den Ball zur Ecke (54.). In der 56. Spielminute nahm das Trainergespann Döring/Gossing den ersten Wechsel vor: Für Jean-Michel Mundorf kam Patrick Jablonski ins Spiel.
Nach einer Unachtsamkeit auf Rheinbachs rechte Seite, spielten die Ippendorfer einen Ball flach in den Strafraum, den die Blau-Weißen eigentlich schon geklärt hatten. Doch das Spielgerät fiel dem Stürmer in abseitsverdächtiger Position vor die Füße, der dann nur noch einschieben musste (65.). 
Das Trainergespann nahm nach dem Treffer einen weiteren Wechsel vor: Für Sebastian Paffenholz verließ Thomas Bois den Platz (70.). Rheinbach öffnete die Räume um die Partie doch noch zu drehen, dies ließ den Ippendorfern Platz um Konter zu fahren. Einer dieser fand dann auch den Weg in das Tor von Schlussmann Benni Gehlen: Ein Ball über die rechte Seite erreichte den gutpositionierten Mittelstürmer. Dieser schirmte das Leder gut ab und netzte aus knapp fünf Metern ein (71.). Infolgedessen erarbeitete sich unsere Erste noch zahlreiche Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. Somit musste man sich den Sportfreunden mit 0:2 geschlagen geben.
Trotz der Niederlage sind die Glasstädter weiterhin auf Kurs. Der Klassenerhalt kann am Sonntag mit einem Heimsieg gegen RW Lessenich gesichert werden.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Andreas Lammers, Christian Homberg, Alex Jesko, Christopher Lüdicke, Marcel Wiersberg, Kevin Wiersberg [C], Thomas Bois (70. Sebastian Paffenholz), Kevin Boldt, Ali Tastekin, Jean-Michel Mundorf (56. Patrick Jablonski)

 

VORSCHAU: Am Muttertag gastiert RW Lessenich am heimischen Kunstrasenplatz. Anstoß der Partie ist um 15:15 am Sportplatz "Am Stadtpark".

 

Sieg gegen Mertens Reserve - Klassenerhalt fast geschafft

 

Unter der Woche musste man sich in der Nachholpartie gegen den SV Ennert-Küdinghoven mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Das Team rund um das Trainergespann Döring/Gossing waren auf Wiedergutmachung aus. Mit Merten II reiste gestern ein Team zu uns an den Stadtpark, welches mitten im Abstiegskampf steckt.
Unsere Jungs konnten sich aufgrund eine Serie von 13 Punkten aus sechs Spielen aus der Abstiegszone befreien und den Platz 8 festigen.

 

Bei durchwachsenem Wetter fanden die Rheinbacher schnell ins Spiel. Viele Ballstaffetten führten zu ersten Torchancen. Ein langgeschlagener Ball von Ali Tastekin fiel Kevin Wiersberg in den Lauf, der den gegnerischen Torwart mit einem Lupfer überwand und die 1:0 Führung für die Hausherren markierte (3.). Rheinbach nun besser im Spiel aber Merten drückte auf den Ausgleich. Rund um den Strafraum erarbeiteten sich die Gäste zahlreiche Chancen, doch die Defensive der Blauen stand felsenfest.

Dann folgte ein Kuriosum: Während der ersten Hälfte schlug das Wetter schlagartig um. Zu Beginn der Partie strahlte die Sonne und urplötzlich hatten beide Mannschaft mit Hagel und Schneefall zu kämpfen. Das Spielgerät wurde demzufolge gegen einen orangenen Ball ausgetauscht.
Der Wetterumschwung konnte den Spielverlauf aber nicht ändern. Die Glasstädter kreierten sich weitere Chancen. Nach einem weiten Einwurf vergab Marcel Wiersberg aus aussichtsreicher Position zwei Mal, ehe der Ball beim dritten Versuch durch einen Mertener Spieler im Netz landete.Doch der unparteiische Schiedsrichter entschied aber auf Foulspiel und Freistoß für die Gäste (27.). Kurz vor Ende der ersten Hälfte verzog Kevin Boldt am Strafraumrand nur knapp (39.), im Gegenzug traf Merten nach einem Freistoß nur die Latte (43.). Es ging mit einem ein Tore Vorsprung in die Halbzeitpause.


Rheinbach musste in der Halbzeit einmal verletzungsbeding wechseln: Kapitän Mats Wirfs verließ den Platz und Alex Jesko nahm seine Position in der Innenverteidigung ein. 
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck um den Ausgleich zu erzielen. Mertens Reserve nun mit klar mehr Ballbesitz aber das Abwehrbollwerk der Hausherren blieb standhaft. Das Trainergespann Döring/Gossing reagierte und brachten für Stürmer Jean-Michel Mundorf den Defensivspieler Sebastian Paffenholz (56.).
Merten öffnete nun mehr und mehr die Räume und Rheinbach konnte zu alter spielerischen Stärke zurückfinden. Rheinbach musste in einer starken Phase einen weiteren verletzungsbedingten Wechsel vornehmen: Für Dominik Jayaratne kam Außenverteidiger Christopher Lüdicke auf den Rasen (67.). 
Direkt die nächste Aktion führte zu einem Platzverweis für die Gäste: Patrick Jablonski konnte einen Ball der Mertener Defensive Abfangen und lief frei auf das Tor der Gäste zu. Der Abwehrspieler konnte sich nur noch mit einem Trikotzieher behelfen und sah aufgrund dieser Notbremse die rote Karte (67.). Rheinbach nun gut 25 Minuten in Überzahl. Merten riskierte nun alles um noch den Ausgleich zu erzielen. Einen Befreiungsschlag konnte sich Kevin Wiersberg im Strafraum der Gäste erlaufen ehe er unsanft gebremst wurde. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß, welchen Ali Tastekin souverän verwandelte (75.). Rheinbach verwaltete nun die zwei Tore-Führung und konnte den nächsten Dreier einfahren.
Somit baut die erste Mannschaft den Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz auf vierzehn Punkte aus. Bei noch fünf verbleibenden Spielen ist der Abstieg rein rechnerisch zwar noch möglich aber eigentlich dürfte dies kein Thema mehr sein.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Dominik Jayaratne (67. Christopher Lüdicke), Christian Homberg, Mats Wirfs [C] (46. Alex Jesko), Andreas Lammers, Marcel Wiersberg, Kevin Wiersberg (T), Kevin Boldt, Patrick Jablonski, Ali Tastekin (A,T), Jean-Michel Mundorf (56. Sebastian Paffenholz)

 

Am Sonntag gastieren die Rheinbach bei den Sportfreunden aus Ippendorf. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr am Kunstrasenplatz Netzestraße in Bonn.

 

--- Serie gerissen - Niederlage im Nachholspiel ---

 

Gestern stand die Nachholpartie gegen den SV Ennert-Küdinghoven an. Die Gäste schielen noch mit einem Auge auf die oberen Tabellenplätze, Rheinbach fokussiert, die Serie auszubauen und dem Schritt des vorzeitigen Klassenerhalts näher zu kommen.

 

Die Spielanteile waren zu Beginn der Partie ausgeglichen, beide Mannschaften ließen den Ball gut durch ihre Reihen laufen, Torchancen waren eher Mangelware. Im Laufe der ersten Halbzeit tauchten die Gäste dann doch mehrfach gefährlich vor dem Gehäuse von Rheinbachs Schlussmann Benni Gehlen auf, doch die Chancen blieben alle ungenutzt.
Rheinbach traute sich nun mehr zu und erarbeitete sich die ersten Chancen. Eine schöne Flanke von Kevin Boldt über die linke Seite konnte Mittelfeldakteur Ali Tastekin aus aussichtsreicher Position nicht im Tor unterbringen, der Ball flog an den Pfosten (23.).
Vor der Pause sah Patrick Jablonksi sowie ein Spieler der Gäste die gelbe Karte. Torlos ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel dann fast das gleiche Bild: Ennert nun mit mehr Ballbesitz aber die herausgespielten Chancen verpufften umweit des Strafraums. Ein schneller Konter der Gäste fand dann doch den Weg in den Strafraum, der Stürmer ließ sich fallen, ein Pfiff des Schiedsrichters, der aber sofort auf Schwalbe entschied und diese mit einer gelben Karte bestrafte. Schlecht für den Stürmer der Gäste, da es seine Zweite in diesem Spiel war und er somit den Platz vorzeitig verlassen musste (58.). Rheinbach nun in Überzahl, entschlossen das erste Tor des Spiels zu erzielen.
Die Glasstädter nun mit mehr Spielanteilen aber es mangelte an Konzentration den finalen Pass an den Mann zu bringen. Ennert setzte nur noch vermehrt auf Konter. In der Drangphase der Hausherren, erkämpfte sich die Abwehrreihe der Gäste den Ball, spielte schnell und kombinationssicher nach vorne und nutzen eine Unachtsamkeit der Rheinbacher Viererkette aus und erzielten das 0:1 in Unterzahl (64.).
Nach dem Führungstreffer beschränkte sich Ennert nur noch auf die Defensive und versuchten durch lange Bälle kleinere Nadelstiche zu setzen. Rheinbach fand trotz ein Mann mehr über weite Strecken keinen Zugriff auf das Spiel, sodass in der Schlussphase der Partie kaum Chancen kreiert wurden und man sich gegen kämpfende Gäste mit 0:1 geschlagen geben musste.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Andreas Lammers, Christian Homberg, Mats Wirfs [C], Dominik Jayaratne, Marcel Wiersberg, Kevin Wiersberg, Patrick Jablonski, Kevin Boldt, Ali Tastekin (56. Thomas Bois) und Jean-Michel Mundorf

 

Vorschau: Am Sonntag gastiert der SSV Merten II am Stadion "Am Stadtpark". Anstoß der Partie ist um 15:15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen. Über eine zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

 

Rheinbach baut die Serie aus - Joker Paffenholz trifft zum Sieg

 

Gestern reisten die Glasstädter zum FV Endenich II. Das einzige Aschenspiel der Saison stieß zunächst auf Unmut in der Mannschaft aber der ungewohnte Untergrund sollte kein Kriterium sein, die Serie abreißen zu lassen.

 

Bereits in der Frühphase der Partie zeichnete sich ab, das die Hausherren besser mit dem Geläuf zurecht kommen. Rheinbach kam kaum ins Spiel und geriet mehrmals in Bredouille. Eine Flanke von der rechten Außenbahn segelte durch den 16er der Rheinbacher, die am langen Pfosten einen Abnehmer fand. Der Stürmer köpfte aus aussichtsreicher Position den Ball in Richtung Tor, doch Kevin Wiersberg konnte noch gerade so auf der Linie klären. 
Nach und nach fanden die Glasstädter besser ins Spiel. Kombinationssicher erarbeiteten sich die Jungs von Trainergespann Döring/Gossing die ersten Chancen. Jean-Michel Mundorf vergab nach schöner Kombination über die rechte Seite nur knapp. Endenich kam nun nur noch über Standards gefährlich vor das Tor der Gäste. Eine scharfgeschlagene Ecke konnten die Rheinbacher wieder erneut kurz vor der Torlinie klären, dieses Mal war Kapitän Mats Wirfs der Retter in der Not. Somit ging man etwas glücklich mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Rheinbach stieß die zweite Hälfte an. Es verstrichen nur wenige Sekunden, als aus einer Kombination über die rechte Seite ein Eckball resultierte. Ali Tastekin brachte den Ball in Richtung zweiter Pfosten, wo Patrick Jablonski den Ball einnicken konnte (47.). Der frühe Führungstreffer in Halbzeit zwei gab den Glasstädtern ein wenig Rückenwind und man fand zurück zu alter Stärke. Endenich erhöhte nun den Druck um den Ausgleich zu erzielen. Aber die Angriffe des Gastgebers verpufften kurz vor dem gegnerischen 16er. 20 Minuten vor Schluss konnten die Endenicher eine weitere, hunderprozentige Torchance nicht verwerten, dieses Mal war Marcel Wiersberg den entscheidenen Schritt schneller am Ball. Es folgte ein Eckball des Gastgebers. Wieder konnte Marcel Wiersberg den Ball klären, doch der zweite Ball landete bei einem Spieler der Endenicher, der aus 16 Metern den Ball im Tor versenkte, Schlussmann Benni Gehlen kam mit den Fingerspitzen noch dran, konnte den Ball aber nicht mehr entscheiden am Tor parieren (70.). Nach dem Treffer nahm das Trainerduo verletzungsbedingt zwei Wechsel vor: Für Kevin Boldt kam Andreas Lammers aufs Feld und für Sebastian Paffenholz verließ Christopher Lüdicke den Platz (75.).

 

Endenich öffnete nun mehr und mehr die Räume, der Gasteber war gewillt den Siegtreffer zu erzielen. Infolgedessen kam die erste Mannschaft immer mehr zu gefährlichen Chancen. In der 82. Minute fiel dann der vielumjubelte Siegtreffer für die Blau-Weißen. Eine schöne Kombination auf der linke Seite fand Sebastian Paffenholz, der von Jean-Michel Mundorf perfekt in Szene gesetzt wurde, der das Leder in die Maschen donnerte. 

In der Schlussphase rollte die nächste Angriffwelle auf die Mannen aus Rheinbach zu. Doch eine geschlossene Teamleistung und mangelnde Präzision im Abschluss der Endenicher retteten den Rheinbachern die drei wichtigen Punkte. Das Quentchen Glück war heute voll und ganz auf Seiten der Glasstädter. Somit baut man die Punkteserie weiter aus. Aus den letzten fünf Spielen holten die Jungs 13 Punkte.

 

Es spielten: Benni Gehlen, Dominik Jayaratne, Mats Wirfs [C], Christopher Lüdicke (75. Paffenholz (T)), Marcel Wiersberg, Kevin Wiersberg, Patrick Jablonski (T), Kevin Boldt (75. Andreas Lammers), Ali Tastekin (A) und Jean-Michel Mundorf (A)

 

VORSCHAU: Bereits am Mittwochabend sind die Rheinbacher wieder aktiv. Um 19:30 findet das Nachholspiel gegen den SV Ennert statt. Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen.

 

Heimspiel endet Remis - Rheinbach mit zwei Gesichtern

Am vergangenen Sonntag gastierte der TuS Germania Hersel am heimischen Geläuf der Glasstädter. Lange Zeit rangierten die Gäste vorwiegend auf dem letzten Tabellenplatz, ehe sie sich nach starker Aufholjagd nun auf Platz 12 des Kreisliga Oberhauses festgesetzt haben. Das Hinspiel gewann die erste Mannschaft übrigens mit 6:2, der Ausbau der Siegesserie lag also im Fokus des Gastgebers.

Doch das Spiel begann ungewohnt: Viel Stückwerk, wenig Zusammenhängendes sah Trainer Dirk Döring von seinen Mannen, auch Offensivaktionen und das gewohnte Pressing ließen an diesem Sonntag stark zu wünschen übrig. Die Gäste dominierten weitesgehend die erste Hälfte, lediglich der unpräzise Abschluss führte dazu, dass das erste Tor des Spiels auf sich warten ließ. 

Kurz vor dem Seitenwechsel wurden die Offensivbemühungen der Herseler dann doch belohnt, ein zentraler Schuss konnte Schlussmann Benni Gehlen nicht festhalten und durch konsequentes Nachsetzen, konnten die Gäste den zweiten Ball in die Maschen befördern (43.). Kurz darauf ging es in die Halbzeitpause. Aufgrund der mageren Chancenausbeute sind die Rheinbacher nochmal mit einem "blauen Auge" davon gekommen.

Nach dem Seitenwechsel dann ein ganz anderes Bild: Rheinbach bekam immer mehr Zugriff aufs Spiel und erarbeitete sich so Chance um Chance. Folglich resultierte aus den Sturmlauf dann endlich der längst fällige Ausgleichstreffer. Ein lang geschlagener Ball von Kevin Boldt erreichte Thomas Bois auf der linken Seite, der auf Jean-Michel Mundorf quer legte und dieser nur noch einschieben musste (60.). Es folgten weitere Angriffe der Hausherren, Dominik Jayaratne schoss aus aussichtsreicher Position nur knapp am Tor vorbei, Kevin Wiersberg scheiterte nach einer Kopfballverlängerung von Marcel Wiersberg am Torwart, Kevin Boldt traf vom Strafraumeck nur das Aluminium. Hersel konnten sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien, die Abwehrriege rund um Kapitän Mats Wirfs verteidigte stark.

Die Gastgeber waren nun mehr und mehr gewillt, den Siegtreffer zu erzielen.
Kurz vor Schluss dann die Mega-Chance: Kevin Boldt lief alleine auf den Torwart zu, legte den Ball quer auf den mitgelaufenen Jean-Michel Mundorf, doch dieser befand sich hauchdünn im Abseits, sodass die Chance zum Sieg vertan wurde. Die Gäste sahen Sekunden vor Apfiff dann auch noch eine gelb-rote Karte aber danach war Schluss.
Auf eine sehr schwache erste Hälfte der Rheinbacher folgte eine spielstarke und chancenreiche zweite Halbzeit. Unterm Strich kann man mit einem Punkt zufrieden sein, da sich Hersel in der ersten und Rheinbach in der zweiten Hälfte durch ihre Offensivpower nicht belohnen konnte.

 

Es spielten:
Benni Gehlen
Alex Jesko
Christian Homberg
Mats Wirfs [C]
Christopher Lüdicke
Marcel Wiersberg
Kevin Boldt
Kevin Wiersberg
Thomas Bois (A)
Dominik Jayaratne
Jean-Michel Mundorf (T)

 

Am kommenden Sonntag gastiert die erste Mannschaft beim FV Endenich II. Anstoß der Partie ist um 13 Uhr am Tennenplatz Röckumstraße in Bonn.

 

FV Salia Sechtem 2:3 1. FC Rheinbach

--- Siegesserie ausgebaut - Jean-Michel Mundorf trifft doppelt ---

 

Am gestrigen Sonntag gastierte die Erste beim FV Salia Sechtem. Mit zwei Siegen in Folgen reisten die Glasstädter mit breiter Brust und viel Rückenwind nach Bornheim. Die Sechtemer gewillt die Miniserie zu unterbrechen, die Rheinbacher fokussiert um den dritten Sieg in Folge einzufahren.

 

Das Spiel begann direkt mit gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten. Kurz nach Anpfiff tauchte Sechtem schon das erste Mal gefährlich vor dem Gehäuse der Rheinbacher auf. 
Ein langer Abschlag von Schlussmann Benni Gehlen, erreichte über Umwege Thomas Bois auf der linken Seite, der in den Strafraum zog und den Angriff mit einem plazierten Schuss abschloss. Der Gästekeeper parierte hervorragend auch der zweite Versuch durch Jean-Michel Mundorf fand zunächst nicht den Weg ins Netz, doch aller guten Dinge sind drei, setzte Mundorf erneut nach und der Ball lag endlich in den Maschen (4.). 
Im Anschluss ließen die Torchancen auf beiden Seiten nicht nach, beide Abwehrreihen konnten aber letzendlich die meisten Schüsse aufs Tor noch irgendwie verhindern.
In der 35. Spielminute fiel der nächste Treffer, wieder auf Seiten der Rheinbacher: Fast eine Kopie des Führungstreffers, Bois wieder über links mit Zug zum Tor, der Torhüter lässt den Ball nur in die Mitte klatschen, die Verteidiger waren sich nicht einig und kamen so einen Schritt zu spät, Mundorf sagt "Danke" und drückt den Ball mit einem energischen Einsatz über die Linie.
Infolgedessen öffneten die Gastgeber immer weiter die Räume, sodass die Glasstädter immer wieder kleine Nadelstiche setzen konnten. Just der starkaufspielende Jean-Michel Mundorf konnte nur unweit des Strafraums mit einem Foul gebremst werden. Kevin Boldt nahm sich den Ball und der direkt geschossene Freistoß segelte über die Mauer in das kurze Eck der Sechtemer (39.). Somit ging man mit einer soliden 3:0 Führung in die Halbzeitpause.

Drei Punkte in der Ferne - "Sonntagsschuss" zur frühen Führung

 

Am vergangenen Sonntag reiste die erste Mannschaft zum BSV Roleber. Tabellarisch hat sich der BSV auf Platz 8 festgesetzt wohingegen die Rheinbacher zurzeit auf Platz 10 rangieren. Um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern, musste also der positive Schwung aus der Vorwoche mitgenommen und die nächsten drei Punkte eingefahren werden.

Bereits in der Frühphase der Partie tauchte das Team vom Trainergespann Döring/Gossing schon gefährlich vor dem Tor des Gastgebers auf. Viele Ballstafetten in der Offensive, denen es nur am präzisen Abschluss mangelte, wurden nicht belohnt.
Im Gegenzug hatte Roleber mehrmals die Möglichkeit ebenfalls den ersten Treffer des Spiels zu markieren aber Torwart Benni Gehlen parierte stark.
Ein weiter Abschlag des Rheinbacher Schlussmanns wurde von der Defensive der Gastgeber nicht richtig geklärt, gute 25m vor dem gegnerischen Tor titschte der Ball zu Marcel Wiersberg, der sich ein Herz nahm und einfach mal abzog. Á la Kategorie "Sonntagsschuss" segelte der Ball in den linken oberen Winkel und die Glasstädter gingen früh mit 1:0 in Führung (10.). 
Daraufhin weitere Strafraumaktionen auf beiden Seiten die aber ungenutzt blieben. Somit ging man mit einem ein Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel wurde der Gastgeber dann stäker. Unkonzentriertheit auf Seiten der Glasstädter folgten vermehrt Chancen für Roleber. Doch auch hier war erneut der starkaufspielende Benni Gehlen zur Stelle. In der Schlussphase der Partie öffnete Roleber immer mehr die Räume und drängten auf den Ausgleich. Doch die Mannen rund um Kapitän Mats Wirfs waren am Ende immer zur Stelle und konnten den Ball aus dem Gefahrenbereich befördern.
Infolgedessen kam die erste Mannschaft immer wieder gefährlich vors Tor aber die Chancen wurden weitestgehend nicht genutzt. In der Schlussphase fiel dann doch das erlösende 2:0. Nach einem gewonnen Zweikampf vor dem Strafraum des Gastgebers 
flankte Edmond Musaj den Ball scharf vor das Gehäuse, ehe Kevin Wiersberg zunächst aus kürzester Distanz vergab aber der zuvor eingewechselte Thomas Bois nachsetzte und den nächsten Treffer für die Rheinbacher erzielte (80.). 
Kurz vor dem Ende der Partie sah Kapitän Mats Wirfs sowie ein Spieler von Roleber die einzigen zwei gelben Karten der Partie (90.). Danach war Schluss. Damit verabschiedet sich die erste Mannschaft mit einem weiteren Sieg in das spielfreie Osterwochende. In diesem Sinne wünscht die erste Mannschaft allen Fans ein schönes Osterwochenende!

 

Es spielten:
Benni Gehlen
Dominik Jayaratne
Mats Wirfs [C]
Christian Homberg
Christopher Lüdicke
Marcel Wiersberg (T)
Kevin Wiersberg
Patrick Jablonski
Edmond Musaj
Kevin Boldt
Jean-Michel Mundorf

 

Eingewechselt:
Thomas Bois (T)

 

1. FC Rheinbach vs. SV Ennert-Küdinghoven Anstoß 15:15 Uhr

Im Hinspiel überraschte der 1. FC Rheinbach als Aufsteiger den kommenden Gegner mit einem hochverdienten 2:0 Auswärtssieg. Um diesen Erfolg zu wiederholen, ist aber eine deutliche Steigerung zum Spiel in SV Niederbachem und ein Anlehnen an die Leistung gegen SV Wormersdorf vonnöten. Beides ist möglich, zumal nach Wiedergenesung von Leistungsträgern und der Ableistung einer gelb-roten Karte die Mannschaft wieder mehr Stabilität gewinnen dürfte. 

1. FC Rheinbach II vs. SC Altendorf-Ersdorf II Anstoß 12:45 Uhr

Im Hinspiel noch ersatzgeschwächt mit 0:2 unterlegen,  soll sich das im Rückspiel gegen den Ortsnachbarn ändern. Mit einer positiven Bilanz von 7 Punkten aus den letzten drei Spielen scheint die Aussicht auf drei Punkte mit dem Heimvorteil machbar.

1. FC Rheinbach III vs. Al Hilal II Anstoß 11:00 Uhr

Die dritte Mannschaft des FC kam nur schwer in Tritt und steigerte sich erst durch die „Auffrischung“ des Teams mit erfahrenen Spielern. Anfänglich knappen Niederlagen gegen Teams aus der Spitzengruppe folgten erstaunliche Siege gegen Wachtberg und Meckenheim. Deshalb rechnet man sich auch gegen den Gast von Al Hilal II etwas aus, zumal das Hinspiel deutlich an die Bonner ging.

SV Niederbachem vs. 1. FC Rheinbach 5:1 (3:0)

Zur Vorwoche nicht wiederzuerkennen verlor die Erste nach indisponiertem Auftritt auch in der Höhe verdient gegen einen engagierten Gastgeber.

TuS Odendorf vs. 1. FC Rheinbach II 1:1

Auswärts einen Punkt geholt und - nach dem Spielverlauf - zwei weitere Punkte verschenkt. Dieses Fazit kann man nach dem ernüchternden Remis gegen den TuS ziehen, nachdem beste Chancen ungenutzt blieben. 

1. FC Rheinbach vs. SV Wormersdorf 0:1 (0:1)

Am Valentinstag begann für die Erste des FC Rheinbach der Rückrundenstart im neuen Jahr mit einem 0:1 gegen den Tabellenführer aus Wormersdorf. Fiel der Siegtreffer im Hinspiel erst kurz vor Spielende, so reichte dem Gast im Rückspiel eine Unachtsamkeit der FC Abwehr nach 2 Spielminuten zum letztlich entscheidenden Treffer. Einige gute Offensivaktionen wurden leider nicht verwertet, so dass eine mögliche Überraschung ausblieb. 

1. FC Rheinbach II vs. Al Hilal 1:0 (1:0)

Die Zweite traf nach dem  2:1 Sieg im Nachholspiel gegen RW Merl III auf einen Gegner aus dem Bonner Süden, der Offensiv richtig viel zu bieten hatte. Eine Unachtsamkeit musste deshalb reichen, um mit einem 1:0 drei weitere Punkte am Stadtpark zu behalten.

Auswärtserfolg für die 2. Mannschaft

07.05.2015

Mit seinem zweiten Saisontreffer ebnete Dietrich Wacker, nach zähem Start, den Weg zum Auswärtserfolg unserer 2. Mannschaft.
Zu Gast bei der 2. Mannschaft vom SV Hertha Buschhoven mussten drei Punkte her, um den zweiten Tabellenplatz zu halten. Es dauerte eine knappe halbe Stunde, ehe Dietrich Wacker das 1:0 für unsere Mannschaft erzielte. Die Mannschft um Kapitän Ahmet Akin konnte sich weitere Chancen herausspielen. Unmittelbar vor der Halbzeitpause erhöhte Metin Yalcin dann zum 2:0. Doch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen und erhöhten in der zweiten Spielhälfte den Druck auf die Rheinbacher Defensive. Viele Abspielfehler und eine solide Abwehrleistung führten jedoch zu wenig Torgefahr.

In der 74. Minute baute Dominik Jayaratna mit seinem Treffer die Führung zum 3:0 aus.
Sechs minuten vor Schluss wurde es dann doch noch einmal brenzlig, als der Torhüter Michael Kader nach einem Rückpass von Martin Harnack den Ball mit der Hand aufnahm und der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß entschied. Die gesamte Mannschaft verteidigte den Schuß aus 7 Metern jedoch erfolglos und der Ball schlug, flach durch die Mauer geschoßen, im langen Eck zum 3:1 Endstand für unsere Mannschaft ein.

Am kommenden Wochenende findet auf heimischen Kunstrasen das Spitzenspiel zwischen Tabellenersten und Tabellenzweiten der Kreisliga D4 statt. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Godesberg. Hier gilt es, eine sichere Mannschaftsleistung zu zeigen, um dank des besseren Torverhältnis den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

1. Mannschaft sichert sich Vorsprung

27.04.2015

Mit dem Tabellen Zwölften war die 1. Mannschaft des TuS Odendorf zu Gast beim Tabellenführer der Kreisliga B aus Rheinbach. Nach einer soliden Leistung in der Vorwoche mit einem 3:0 Erfolg gegen den Tabellenvorletzten Fortuna Bonn III hatten die Jungs um das Trainerduo Wemmer / Döring deutlich Lust auf Tore.

Nach 14 Minuten erzielte Thomas Bois die 1:0 Führung und baute diese nur 6 Minuten später mit seinem Treffer zum 2:0 aus. In der 28. Minute erzielte der Kapitän Kevin Wiersberg das 3:0 ehe Edmond Musaj knapp 10 Minuten vor der Halbzeitpause mit einem sehenswerten Freistoß zum 4:0 Pausenstand traf. Die zweite Halbzeit war nur neun Minuten alt und Marco Jablonski erhöhte auf 5:0. Im weiteren Spielverlauf nahemn die Jungs ein wenig das Tempo raus ehe Marcel Wiersberg in der 68. und Birdal Coskun in der 85. Minute die letzten beiden Tore für diesen sehr erfolgreichen Spieltag für den 1.FC Rheinbach erzielten.

Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft zu Gast bei RW Merl II.

Wichtiger 3er für 2. Mannschaft

27.04.2015

Am gestrigen Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft die Zweitvertretung des SV Adendorf. In den ersten 20 Minuten konnte die Mannschaft an der guten Leistung der Vorwoche anknüpfen und ging verdient nach 13 Minuten mit einem sehenswerten Schuß von Erdall Alibajro in Führung. In der Folge ließ die Konzentration bei einigen Spielern nach und es schlichen sich vereinzelte Fehler im Spielaufbau ein. Die Gäste aus Adendorf hatten bis zur Halbzeit keine wesentlichen Spielanteile und sorgten nur selten für Beschäftigung für Manuel Albring im Rheinbacher Tor.
Die Mannschaft aus der Glasstadt bestimmte zwar das Spielgeschehen, dominierte allerdings zu keiner Zeit.
In der 55. Minute belohnte sich Dietrich Wacker nach starken Auftritten in den vergangenen Wochen mit seinem ersten Tor in dieser Saison und köpfte zum 2:0 ein. Die Mannschaft fühlte sich nach diesem Tor bereits zu früh als sicherer Sieger und ließ den Gästen wieder mehr Spielanteile zu. In der 65. Minute erzielte Dennis Linden nachen Abstimmungsproblemen in der Defensive den 2:1 Anschlußtreffer für seine Mannschaft und sorgte somit nochmals für etwas Spannung. Die letzten 25 Minuten konzentrierte man sich auf Seiten der Rheinbacher und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Am Ende stand ein glanzloser aber verdienter 2:1 Erfolg für unsere Mannschaft.

Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft zu GAst in Buschhoven. Um die Tabellenposition zu halten müssen erneut 3 Punkte her. 

Zweite Mannschaft wieder auf Platz 2

19.04.2015

Nach einer schwachen Leistung am vergangenem Sonntag gegen die Zweitvertretung des FC Pech, hat sich die Manschaft um das Trainergespann Klier/ Arnold / Grebe fest vorgeneommen, im heutigen Spiel bei der TuRa Oberdrees III den Kampf um den 2. Tabellenplatz wieder uafzunehmen.

Mit einem Schwungvollen Start und vielen guten Tormöglichkeiten ging es in die Partie. Leider belohnte sich die Mannschaft, wie schon so oft in dieser Saison, nicht für ihr druckvolles Offensivspiel.
Nach 22 Minuten konnten die Gastgeber nach einem Stellungsfehler von Martin Harnack unerwartet mit 1:0 in Führung gehen. In der Folge war eine deutliche Unruhe im Rheinbacher Spielsystem zu sehen, bis Niyazi Gül unmittelbar vor der Halbzeitpause den ersehnten Ausgleichstreffer erzielte.

Nach Wiederanpfiff gelang es den Glasstädtern mit geordneten Pässen ihr Offensivspiel zu stabilisieren. Weitere Tore wurden von Metin Yalcin, Erdall Alibajro und erneut Niyazi Gül erzielt.  

Am Ende konnte die Mannschaft mit einem 4:1 Auswärtssieg drei Punkte für sich verbuchen. Durch ein 1:1 Unentschieden in der Partie zwischen FC Pech II und dem SC Volmershoven-Heidgen II steht unsere 2. Mannschaft nun wieder auf dem 2. Tabellenplatz.

Am nächsten Sonntag kommt mit dem SV Adendorf II ein schwerer Gegener in die Glasstadt, der in den vergangenen Spielen spielstark auflief. 

 

1.FC Rheinbach vs. VfL Alfter II

07.03.2015

Am morgigen Sonntag wird die Zweitvertretung des VfL Alfter ein weiterer Prüfstein für das Team von Silvio Wemmer und Dirk Döring sein. Die Herausforderung werden die Jungs aber motiviert angehen um den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiterzugehen.
Anstoß am Stadtpark ist wie gewohnt um 15:00 Uhr

1.FC Rheinbach II vs. SC Villip

07.03.2015

Die Zweite greift erstmals in diesem Jahr ins Geschehen ein und wird den 6:0 Hinspielsieg als Messlatte an das Rückspiel anlegen. Unter der Woche mit neuen Trainingsanzügen, Sweatshirts und T-Shirts ausgestattet, wird es sicherlich nicht an der nötigen Einstellung mangeln einen erneuten Dreier einzufahren.
Herzlichen Dank nochmals für die Unterstützung durch das Bauunternehmen Wacker.
Anstoß am Stadtpark um 12:45 Uhr

Rückrundenauftakt am kommenden Sonntag

06.Dezember 2014

Beide FC-Teams treffen am kommenden Sonntag in Volmerhoven jeweils auf den Tabellenzweiten ihrer Gruppe. Damit sind spannende und auch enge Spiele zu erwarten. Die Zweite beginnt um 12:30 Uhr. Das Topspiel der B 2 beginnt um 15 Uhr. Beide Mannschaften wären durch viele Zuschauer zusätzlich motiviert.

Erste bleibt weiter vorn

06. Dezember 2014

Beim Tabellendritten aus Witterschlick entpuppte sich das Spiel als Vergleich auf Augenhöhe. Mit einem Sonntagsschuss gelang dem Gastgeber der Führungstreffer, der trotz der ein oder anderen Torchance der einzige Treffer in Halbzeit eins blieb. Die Spieler waren zur zweiten Hälfte noch nicht ganz auf dem Platz, da zappelte der Ball nach einem Eckball durch energisches Nachsetzen von Hombi im Netz. Kurze Zeit später erhöhte Rheinbach, ebenfalls nach einem Eckball,  durch einen Fallrückzieher von Kivi auf 2:1. Das wars zunächst mit Zählbarem. Mit zunehmender Spieldauer agierten die Witterschlicker druckvoller und stürmten das Rheinbacher Tor, allerdings ohne zwingende Chancen. Zehn Minuten vor Schluss setzte Paffi ein wenig zu energisch nach und konnte den gegnerischen Spieler kurz hinter der Mittellinie nur durch ein Foulspiel vom Ball trennen. Folge: Platzverweis. Die Unterzahl war allerdings nicht spürbar, da immer wieder Konter über die blitzschnellen Stürmer für Entlastung sorgten. Einen davon nutzte Basti zum umjubelten 3:1 Siegtreffer.

Zweite obsiegt im Derby 3:1

06. Dezember 2014

Trotz Überlegenheit und zahlreicher Torchancen rannte man in der zweiten Hälfte einem Rückstand hinterher. Alex Mehl hatte den Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit mit einem an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter in Führung gebracht. Im zweiten Durchgang erzielten Kan, Erdal und Erik die Treffer für den FC. Damit bleibt der Kontakt zur Tabellenspitze gewahrt und kann im letzten Spiel des Jahres beim Tabellenzweiten SC Volmershoven Heidgen weiter verkürzt werden.

Spitzenspiel in Witterschlick

28. November 2014

Im Heimspiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten 1. FC Godesberg behielt die Mannschaft von Silvio Wemmer und Dirk Döring knapp die Oberhand . Der Viertplatzierte war der erwartet starke Gegner und forderte die Gastgeber bis zuletzt. Im Auswärtsspiel gegen den Drittplatzierten wird noch eine Schippe zugelegt werden müssen, um den kommenden Gegner auf dessen Platz in die Knie zu zwingen. Die Trainer können nach den jüngsten verletzungsbedingten Ausfällen wieder aus dem Vollen schöpfen. Die Mannschaft wird sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Anschluss an die Tabellenspitze

28. November 2014

Der Zweiten gelang  im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus TB Witterschlick III ein auch in der Höhe verdienter Sieg und geht deshalb zuversichtlich in das Stadtduell gegen die Reserve des VfL Rheinbach. Hier wird entscheidend sein, ob man 1. den sehr guten Auftritt der Vorwoche wiederholen kann und 2. wie viele Spieler in diesem Lokalderby beim VfL aus der Ersten abgestellt werden.

Tabellenführung behauptet

14. November 2014

Ein bisher  durchaus erfolgreicher Saisonverlauf  des Teams  von Dirk Döring und Silvio Wemmer.

Nach einem Unentschieden beim  Verfolger Hardtberg gelangen Siege gegen SV Wachtberg, Fortuna Bonn, TuS Odendorf und RW Merl. Dem Ausrutscher bei den SF Ippendorf folgten weitere Siege gegen starke Oedekovener und aufopferungsvoll kämpfende Herthaner aus Buschhoven.
Die kommenden drei Begegnungen führen die Mannschaft zunächst am kommenden Sonntag (16.) um 15 Uhr im Heimspiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten FC Godesberg. Der Viertplatzierte hat sich im Laufe der Hinrunde stetig gesteigert und gibt seine Visitenkarte ab.

Anschließend folgen jeweils um 15 Uhr die beiden Auswärtsspiele beim TB Witterschlick am 30.11. und als erstes Rückrundenspiel am 07.12. die Begegnung beim überraschend starken und konstanten Aufsteiger SC Volmershoven-Heidgen.

Anschluss an das erste Tabellendrittel

14. November 2014

Der Mannschaft fehlt noch die nötige Konstanz um ganz vorne mitzuspielen. Die hohe Trainingsbeteiligung scheint allerdings ein Garant dafür zu sein, dass sich die Truppe um das Triumvirat Klier, Grebe und Arnold mit deutlichem Potential nach oben noch steigern kann. Klaren Siegen folgten nach komfortabler Führung unentschiedene Spielausgänge. Dadurch ist eine mögliche bessere Platzierung vorerst noch nicht  realisiert. Dennoch bleibt das Ziel, sich weiter an die oberen Tabellenplätze ran zu hängen. Das kann bereits am Sonntag um 12:45 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellenführer des TB Witterschlick III gelingen.

Heimspielwochenende in Rheinbach

28. August 2014

Nach zwei Siegen gegen den SC Volmershoven-Heidgen und den VfL Alfter 2 empfängt unsere 1. Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr den SC Muffendorf. Um sich im oberen Tabellenbereich zu festigen sind auch hier wieder drei Punkte nötig.

Auch für unsere 2. Mannschaft beginnt am Sonntag die Saison 2014/2015. Die Mannschaft von Trainer Lars Klier empfängt um 12:45 Uhr die 2. Vertretung des SC Volmershoven-Heidgen.

Beiden Mannschaften wünschen wir viel Erfolg und wünschen den Zuschauern zwei spannende Spiele.

2. Mannschaft verabschiedet sich mit Sieg in die Sommerpause

01.Juni 2014

Am gestrigen Sonntag empfing die Mannschaft von Trainer Lars Klier die Zweite Vertretung des SV Alemmania Adendorf auf heimischen Platz  zum letzten Spiel der Saison 2013/2014. 

Der Trainer konnte, nachdem in der Vorwoche noch viele Spieler verletzungsbedingt pausieren mussten, auf einen stark besetzten Kader zurückgreifen. Alle waren hoch motiviert, dass die drei Punkte in der Glasstadt blieben. 

In der ersten Hälfte konnte sich die Mannschaft viele Möglichkeiten erspielen um in Führung zu gehen. Leider ohne Erfolg. Nach dem Seitenwechsel begannen die Glasstädter ebenso motiviert, wie sie in die Pause gingen. In derf 48. Minute erzielte Mo das ersehnte 1:0 und baute die Führung nur zwei Minuten später zum 2:0 aus. Mit diesem Schwung ging es munter weiter. In der 60. Minute erzielte Erik das 3:0. Ein kurzes Aufbäumen des Gegners führte kurz darauf zum 3:1 Anschlusstreffer. Doch Leon stellte in der 76. Minute die drei Tore Führung wieder her und erzielte das 4:1. Es folgten weitere Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. In der 90. Minute setzte sich Dirk auf der linken Seite durch und legte mit einem präzisem Querpass für Erik auf. Dieser erzielte mit seinem 13. Saisontor den 5:1 Endstand.

Am Ende verabschiedet sich die Mannschaft mit einer soliden Leistung und einem sicheren 7. Platz in der Tabelle in die Sommerpause. 

Erfolgreicher Saisonausklang 2013/14

01. Juni 2014

Mit einem 3:1 Heimsieg gegen RW Merl II verabschiedete sich die Erste des 1.FC Rheinbach in die wohlverdiente Sommerpause. Mit lediglich 25 Gegentreffern in 30 Spielen bildete die Defensive die stabilste Abwehr aller B- und A- Ligisten. Leider reichten 20 Siege und insgesamt 67 Punkte als Tabellenzweiter bei lediglich 3 Niederlagen mit 13 Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten nicht zum Aufstieg in die A-Klasse. Der gelang dem unerträglich konstant spielenden Ortsnachbar aus Altendorf-Ersdorf, dem wir an dieser Stelle zum Aufstieg in das Kreisligaoberhaus gratulieren.
Da drei Bezirksligisten  aus dem Fußballkreis Bonn in die A-Klasse abstiegen, zerschlug sich auch die Hoffnung über ein Relegationsspiel nachrücken zu können.
Die Mannschaft spielte über weite Strecken der Saison einen gepflegten Fußball mit einem kleinen aber entscheidenden Einbruch nach der Winterpause.
Somit werden die jungen FC ` ler in der kommenden Saison einen neuen Anlauf starten.

Leider konnte die Zusammenarbeit mit Walter Pröll, der die letzten drei Jahre als Torwart- und Co-Trainer fungierte, nicht fortgeführt werden, da er zeitlich zu stark eingespannt ist. Von hier aus herzlichen Dank für die erfolgreiche Zeit und die hervorragende Entwicklung der Mannschaft.

Da das Team komplett zusammenbleibt, wird es lediglich punktuell auf 2 – 3 Positionen verstärkt.  Das Trainergespann bilden in der neuen Saison Silvio Wemmer und Dirk Döring. Letzterer findet als FC- Urgestein wieder zurück an seine alte Wirkungsstätte, wo er auf Landes- und Bezirksligazeiten zurückblicken kann.
Nach der Weltmeisterschaft in Brasilien startet am 15.07. die Vorbereitung auf die neue Saison.

Zunächst aber geht’s zu einem Kurztrip auf die größte Insel der Balearen. 

2. Mannschaft verliert in Meckenheim

28. April 2014

Unsere 2. Mannschaft war gestern zu Gast beim VfL Meckenheim. Nach schwacher Leistung in der ersten Halbzeit konnte sich die Mannschaft um Kapitän Ahemt Akin in der zweiten Halbzeit stabilisieren. Eine Minute nach Wiederanpfiff konnte nach einem tollen Angriff der Anschlusstreffer durch Kan erzielt werden. Nach dem zwischenzeitlichen 4:1 konnte Agit, mit einem Foulelfmeter auf 4:2 verkürzen.
Am kommenden Sonntag empfängt die Mannschaft von Trainer Lars Klier den Tabellennachbar aus Buschhoven auf heimischen Platz um 13 Uhr.

Rückrundenauftakt nach Maß

25. Februar 2014

Im ersten Spiel nach der Winterpause fiel die Standortbestimmung positiv aus. Engagiert und ambitioniert gingen die Jungs von Silvio und Walter in die Partie und  erspielten sich gleich einige Torchancen, die zunächst noch ungenutzt blieben. Dem wieselflinken Dennis gelang schließlich nach ca. 20 Minuten der Führungstreffer. Die Muffendorfer Gäste konnten in der Folge zwei vielversprechende Abschlüsse vermelden. Dennoch ging es mit der knappen Führung in die Pause. Mit dem Anstoß zur zweiten Hälfte wurde der Ball auf den eingewechselten Thomas gespielt, der den Ball an und mitnahm und aus spitzem Winkel den Torwart bezwingen konnte. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte sich der Gästekeeper weiter auszeichnen, war allerdings beim zweiten Treffer von Thomas machtlos.
Das nächste Spiel führt die Mannschaft nach Karneval am 9.März zum Alfterer  Strangheidgesweg, wo mit dem VfL Alfter II eine spielstarke Truppe aufwartet, die nach der Winterpause bereits zwei Siege einfahren konnte.

Toller Rückrundenstart der Zweiten

25. Februar. 2014

Durch den ungefährdeten Heimsieg im zweiten Spiel nach der Winterpause klopft die Mannschaft von Lars Klier wieder an die Tür zu den Aufstiegsplätzen.
Nach dem mit 5:2 erfolgreichen  Auftaktspiel  bei Alemannia  Adendorf II, siegte die Mannschaft auch in der Höhe verdient mit 7:1 gegen den fairen Neuling  von Polonia Bonn II. Tim, Kan und Jaya besorgten eine beruhigende Führung, die nach dem Anschlusstreffer der Gäste durch weitere Treffer von Eric, Marco, Kan und Moausgebau wurde. Die drei Neuzugänge, die jüngsten Erfolge und/ oder die rege Trainingsbeteiligung scheinen ursächlich für die aufsteigende Tendenz.

Rückrundenbeginn am kommenden Sonntag

19. Februar 2014

Nachdem am vergangenen Sonntag unsere 2. Mannschaft in ihrem Nachholspiel bei der zweiten Vertretung von SV Alemannia Adendorf einen souveränen 5:2 Sieg erzielen konnte, beginnt am kommenden Sonntag für beide Mannschaften die Rückrunde mit einem Heimspiel.

Um 13 Uhr ist Anstoss der Partie GC Rheinbach II gegen Polonia Bonn II. Um den Anschluss an die Aufstiegsplätze nicht zu verlieren, will die Mannschaft von Trainer Lars Klier gegen den Neuling der Liga unbedingt die nächsten drei Punkte einfahren.

Um 15 Uhr empfängt die Mannschaft von Silvio Wemmer und Walter Pröll die Gäste des SC Muffendorf. Nach der starken Hinrunde hoffen alle, dass die Mannschaft auch in der zweiten Saisonhälfte an ihren guten Leistungen anknüpfen kann. 

Beiden Mannschaften wünschen wir viel Erfolg und einen guten Start in die Rückrunde.

Hinrunde als Herbstmeister abgeschlossen

11. Dezember 2013

Das Auswärtsspiel in Merl entpuppte sich wie erwartet als harte Nuss. Durch einige Akteure aus der spielfreien Ersten verstärkt, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Als sich alle Beteiligten mit einem Remis abzufinden schienen, gelang Merl in der Schlussphase der Führungstreffer. In die anschließenden Ausgleichsbemühungen fiel in der Nachspielzeit mit einem Konter das Tor zm 2:0 Endstand. Mit 11 Siegen, 3 Unentschieden und nur einer Niederlage  aus 15 Spielen fällt die Bilanz der Hinrunde hervorragend aus. Punktgleich ist dem ebenso konstant wie hartnäckig aufspielenden unmittelbaren Verfolger aus Altendorf-Ersdorf. Mit dem Abpfiff beginnt eine dreiwöchige Trainingspause, die durch den  Erft-Swist-Cup 2014 in Weilerswist am 28.12.2013 und 5.1.2014 unterbrochen wird. Nach der Hallenstadtmeisterschaft am 18.01.2014, durch RW Queckenberg ausgerichtet, beginnt dann die Vorbereitung auf die Rückrunde.

Spielausfall der Zweiten

08. Dezember 2013

Aufgrund der ausgesprochenen Platzsperren durch die Gemeinde Wachtberg, fallen alle Spiele auf Tennen- und Rasenplätzen aus. Davon betroffen auch das Spiel unserer Zweiten in Wachtberg-Adendorf.

Hinrundenausklang in Merl

06. Dezember 2013

Am Sonntag gehts zum letzten Spiel der Hinrunde zur Zweitvertretung des Tabellenführers der Bezirksliga RW Merl. Der Gastgeber startete furios in die Saison. Nach einem zwischenzeitlichen Einbruch und einem Trainerwechsel stabilisierte sich die Mannschaft zuletzt. In der Vorbereitung auf die Begegnung spielte auch die Frage nach möglichen Verstärkungen aus der spielfreien Merler Ersten eine Rolle, die ihr letztes Spiel vorverlegt hatte. Dessen ungeachtet konzentriert sich die Rheinbacher Mannschaft auf ihre eigenen Stärken und wird alles investieren, um die beiden Niederlagen aus der Vorsaison vergessen zu lassen. Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Alfred-Engel-Sportanlage.

Letztes Spiel in Wachtberg

06. Dezember 2013

Zum letzten Auswärtsspiel führt es die Mannschaft von Lars Klier in den Töpferort Adendorf. Nach dem neuesten Erfolgserlebnis gegen Fritzdorf dürfte das Selbstvertrauen zurückgewonnen sein. Anstoß ist um 12:30 Uhr.

Weihnachtsfeier der Senioren und Funktionsträger

02. Dezember 2013

Die Weihnachtsfeier aller Seniorenspieler, Trainer, Jugendtrainer und -Betreuer, sowie der Funktionsträger des Vereins findet am Freitag, den 13.Dezember im Pfarrheim in Wormersdorf statt. Die schriftlichen Einladungen hierzu wurden in den beiden letzten Wochen verteilt.

Wichtiger Erfolg im letzten Heimspiel

02. Dezember 2013

Durch einen letztlich deutlichen Heimsieg erreichte die Mannschaft einen weiteren Erfolg. Dem Führungstreffer per Foulelfmeter ging ein deftiges Eingreifen des gegnerischen Torhüters voraus, der den daraus resultierenden Platzverweis ohne murren akzeptierte. Den Strafstoß verwandelte Kevin sicher. Danach wurde das Spiel deutlich ruhiger.Die Gäste aus Bonn versuchten mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen, da die Angriffsbemühungen meist vor dem Strafraum abgefangen wurden. In der zweiten Hälfte ließen bei Boluspor langsam die Kräfte nach und mit der Einwechslung des pfeilschnellen Dennis kam zusätzlich Gefahr vor dem gegnerischen Tor auf. Dennis mit dem 2:0 und mit zwei Vorlagen auf Thomas und Kiwi zum 4:0 Endstand bescherten den zahlreichen Zuschauern einen befriedigenden Spätnachmittag. Erwähnenswert das sportliche und faire Auftreten der Mannschaft von Boluspor und seinen Zuschauern auf und neben dem Platz.

Wiedergutmachung geglückt

02. Dezember 2013

In einem Spiel, dessen Ausgang selbst in Unterzahl - nach einer vermeintlichen Notbremse - nie ernsthaft in Gefahr war, erspielte sich die Zweite drei wichtige Punkte zum Anschluss ans Mittelfeld. Martin Harnack fand wieder den richtigen Ton zur Motivation der Jungs. Am Ende stand ein verdienter 3:1 Sieg, den der urlaubsbedingt abwesende Trainer Lars mit Wohlwollen vernommen haben dürfte.

Kräftemessen am Stadtpark

28. November 2013

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde kommt mit dem Tabellendritten SV Boluspor die treffsicherste Mannschaft an den Stadtpark. Der Gastgeber möchte die starke Offensive der Bonner (bisher 40 Tore) nicht zur Entfaltung kommen lassen und seinerseits die eigenen Vorzüge im unmittelbaren Aufeinandertreffen ausspielen. Hierzu wird man auf die mit 9 Gegentreffern stärkste Defensive bauen können, die durch eine starke Offensive unterstützt wird. Der tolle Zusammenhalt des Teams ist die Basis für die bisher durchweg guten Ergebnisse. Im letzten Heimspiel des Jahres werden die Jungs von Silvio Wemmer und Walter Pröll vor eigenem Publikum ihr Können nochmal unter Beweis stellen wollen. Das Spiel ist unter der Leitung von Wilfried Bechlenberg auf 15 Uhr angesetzt.

Wiedergutmachung angesagt

28. November 2013

Die zweite Mannschaft des FC ist gegen den SV Fritzdorf gefordert und möchte unbedingt an die Anfangserfolge der Saison anknüpfen. Da bietet sich am Sonntag die erste von zwei Gelegenheiten in der Hinrunde. Das Team kämpft dabei auch für seinen urlaubsbedingt abwesenden Trainer, der sich über einen Dreier aus der Ferne riesig freuen würde. Anstoß ist um 13 Uhr.

Weihnachtsfeier der Senioren und Funktionsträger

18. November 2013

Die Weihnachtsfeier aller Seniorenspieler, Trainer, Jugendtrainer und -Betreuer, sowie der Funktionsträger des Vereins findet am Freitag, den 13.Dezember im Pfarrheim in Wormersdorf statt. 
Die schriftlichen Einladungen hierzu sind im Zulauf.

Klarer Sieg im Lokalderby gegen Odendorf 3:0 (1:0)

18. November 2013

Von Beginn an lief das Spiel in Richtung Odendorfer Tor. Zunächst ohne zählbaren Erfolg. Ein präzises Zuspiel von Marci verwandelte Kevin zum vielumjubelten Führungstreffer. Gelegentliche Konter der Swisttaler über den wendigen Johny Domath vereitelte die hochkonzentrierte Rheinbacher Defensive. Nach der Halbzeit das gleiche Bild mit deutlicher Überlegenheit der Gastgeber, bei denen Dennis und Bastian nach ihrer Einwechslung jeweils binnen 3 Minuten einnetzten. Weitere Möglichkeiten scheiterten am Aluminium. 
Durch die Spielpause am kommenden Sonntag stehen die beiden nächsten Wochen im Focus des Spitzenspiels am 1.12. gegen die Mannschaft des SV Boluspor Bonn am heimischen Stadtpark.

Erneute Niederlage 1:3

18. November 2013

Die letzten Partien konnten leider nicht so erfolgreich bestritten werden, wie das zu Beginn der Saison noch der Fall war. Einige berufsbedingte Ausfälle müssen kompensiert werden. 
In zwei Wochen sieht die Lage wieder ein wenig entspannter aus, so dass zum Abschluss der Hinrunde noch mit zwei Erfolgserlebnissen zu rechnen ist.

Wochenendvorschau

14. November 2013

Wegen des Umbaus des Sportplatzes in Odendorf zum Kunstrasenplatz wurde das Heimrecht getauscht. Deshalb findet die Begegnung zunächst in Rheinbach statt. Mit dem TuS kommt die Mannschaft in den Stadtpark, die noch vor Wochenfrist überraschend RW Merl die erste Niederlage beibrachte. Einige ehemalige Rheinbacher aus Bezirksligazeiten bilden das Gerüst der Mannschaft aus dem benachbarten Swisttal. Dessen ungeachtet möchten die Gastgeber ihre tolle Runde fortführen und mit der notwendigen Einstellung weiter punkten. Anstoß ist um 15 Uhr.
Die Zweite muss zum Tabellennachbarn Arriba Peru. Das Spiel findet um 17:15 Uhr auf der Platzanlage in Bonn-Dransdorf statt.

Sieg im Lokalderby

11. November 2013

Gegen den Tabellennachbarn entwickelte sich von Beginn an ein packendes Spiel. Mit sehr schönen Kombinationen wurde dem Gast aus Buschhoven schnell klar, dass es hier und heute nichts zu holen gab. Nach 30 Minuten stand das Endergebnis fest. Kiwi und Alex waren die Torschützen. Einziges Manko: Chancenverwertung. Daran wird diese Woche weiter gearbeitet.

Unnötige Niederlage

11. November 2013

Nach gutem Start verflachte das Spiel der Rheinbacher mehr und mehr, so dass nach 90 enttäuschenden Minuten ein unnötiges 0:4 herauskam.

Wochenendvorschau

07. November 2013

Mit Hertha Buschhoven gibt am Sonntag der Tabellenvierte seine Visitenkarte am Stadtpark ab. Die Herthaner streben den Aufstieg in das Kreisligaoberhaus an und haben mit dem 6:0 beim Tabellenzweiten Boluspor ein Ausrufezeichen gesetzt. Am Sonntag kommt es zu einem echten Kräftemessen, zumal zeitgleich der Tabellenzweite Boluspor gegen den Dritten Altendorf-Erdorf antritt. Die vier Vornplatzierten mitdem unter sich. Wer am Ende die Nase vorn hat wird sich nach wahrscheinlich spannenden Spielen zeigen. Anstoß ist um 15 Uhr.
Die Zweite empfängt - wieder einmal - den Tabellenführer. Diesmal aus Swisttal. Aus den beiden letzten Begegnungen holten die Mannen von Lars Klier 4 Punkte und fügten dem VfL Meckenheim beim 2:0 die erste Niederlage der Saison zu. Dieses Husarenstück wollen die Jungs wiederholen. Man darf gespannt sein. Spielbeginn ist um 13 Uhr

Sonntagsschuss entscheidet Spiel

04. November 2013

Parallelen zum letztjährigen Heimspiel gegen den gleichen Gegner wurden wach. Angriff auf Angriff brandete auf das Tor der Croaten. Allein ein Tor wollte nicht fallen. Geschickt machten die Gastgeber hinten die Räume zu und hatten damit leichte Beute gegen oft hastig abgeschlossene Angriffe der Rheinbacher. Der drückenden Überlegenheit setzten die Hausherren in der Schlussphase zwei gefährliche Konter entgegen, die allerdings im letzten Moment abgefangen werden konnten. Im Unterschied zum letzten Jahr nahm man aus Rheinbacher Sicht am Ende doch drei Punkte mit nach Hause. Kevin Boldt versenkte aus sechzehn Metern einen Sonntagssschuss im Torwinkel. Ein aufgrund der permanenten Feldüberlegenheit hochverdienter Sieg mit anerkennendem Respekt vor dem nie aufgebenden und leidenschaftlich kämpfenden Gastgeber von Croatia Bonn.

Last-Minute-Treffer bringt Punktgewinn

04. November 2013

In einer ausgeglichenen Partie entführten die Rheinbacher in allerletzter Spielminute durch den Treffer zum 2:2 einen wichtigen Zähler.

Wochenendvorschau

31. Oktober 2013

Am kommenden Sonntag gehts für die Erste um das Trainerduo Pröll/Wemmer ins Lannesdorfer Pennenfeld, wo man auf den dort beheimateten SC Croatia Bonn trifft. Die Rheinbacher werden alles andere als diesen Gegner unterschätzen, denn noch ist die Heimniederlage aus der Vorsaison in beinahe schmerzhafter Erinnerung :-). Mit voller Konzentration wird man Croatia ebenso ernst nehmen wie jeden bisherigen und kommenden Gegner.
Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Pennenfeldstadion.
Die Zweite muss zum Lokalderby nach Buschhoven, wo die punktgleiche Zweitvertretung der Hertha wartet. Es wird einer erneuten Energieleistung bedürfen sich dieses Gegners zu erwähren. Anstoß ist um 13 Uhr.

Arbeitssieg bringt Tabellenführung zurück

29. Oktober 2013

Durch die Vorlage des FC Flerzheim (4:3 gegen Boluspor) motiviert, gingen die Rheinbacher engagiert zu Werke. Dabei galt es einen Gegner in die Knie zu zwingen, der sich massiv in der Defensive aufgestellt hatte und nicht gewillt war die Punkte kampflos am Stadtpark zu lassen. So entwickelte sich ein Spiel, in dem eine Menge Geduld gefragt war. Nach zahlreichen Chancen fand letztlich Mats eine Lücke in der Mauer und erzielte den umjubelten Siegtreffer. Neben Boluspor und Buschhoven scheint sich mit den starken Altendorfern eine Vierergruppe vorne festzusetzen. Die kommenden Begegnungen führen die Mannschaften jeweils gegeneinander.

Überraschungscoup der Zweiten

29. Oktober 2013

Dem Tabellenführer aus Meckenheim konnte die Zweite am Sonntag paroli bieten. Mit Leidenschaft, Laufbereitschaft und dem nötigen Willen wurde der Gast aus Meckenheim trotz deutlicher Spielüberlegenheit mit 2:0 nach Hause geschickt. Aus einer sicheren Deckung um Agit und einem dahinter sehr gut aufgelegten Benni im Tor wurden alle Chancen der Gäste entschärft. Die gelegentlichen Konter führten durch Kan und Michael zum insgesamt glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg. Weiter so.

Vorschau aufs Wochenende

24. Oktober 2013

Die zweite Mannschaft empfängt den unangefochtenen Primus der Klasse und muss sich einem Sturm stellen, der bislang in 6 Spielen 45 Mal!! zugeschlagen hat. Trainer Klier grübelt sicher schon an einem Plan, wie der Mannschaft aus der Rosenstadt Meckenheim beizukommen ist. Anstoß am Rheinbacher Stadtpark ist am Sonntag um 13 Uhr.
Die Erste trifft anschließend auf den FC Pech, der in der abgelaufenen Saison lange dem SV Wormersdorf paroli bot und am Ende als Dritter durchs Ziel ging. Die laufende Saison entspricht bislang sicher noch nicht den Erwartungen, was die Aufgabe am Sonntag für die Rheinbacher nicht leichter macht. Hier melden sich aber langsam wieder Langzeitverletzte ins Training zurück und entspannen somit die personelle Situation im Kader. Das eröffnet zusätzliche Möglichkeiten für die Trainer, die Spielfreude zu wahren und den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter zu gehen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Auswärts drei Tore erzielt und doch nicht gewonnen

21. Oktober 2013

Weiter ungeschlagen bleibt die Erste auch im Auswärtsspiel beim starken TB Witterschlick. Der Führung durch den laufstarken Patrick folgte postwendend der überraschende Ausgleich. Trotz des Ausfalls von 5 Stammkräften bewiesen die Jungs des Trainergespanns Wemmer/ Pröll über weite Strecken nachhaltig, warum sie auf den vorderen Plätzen stehen. Vor allem die Art und Weise wie die Tore herausgespielt wurden überzeugte. Gleichwohl wurden zu viele Torchancen nicht zu Ende gespielt oder der Pfosten stand im Weg. Der zwischenzeitlichen 3:1 Führung durch Boldi und Marci folgte leider noch der Ausgleich durch den nie aufsteckenden Gastgeber. Allen Gegentreffern gingen Unachtsamkeiten voraus, die aber durchaus abzustellen sind. So ist zwar die Tabellenführung an Boluspor übergegangen, doch noch ist die Mannschaft ungeschlagen und möchte schon am kommenden Sonntag gegen den letztjährigen Dritten wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Torfestival der Zweiten

21. Oktober 2013

Nach einer verdienten 1:0 Führung drehte der Gastgeber die Begegnung vor der Pause in einen unglaublichen 4:1 Halbzeitstand. Unglaublich deshalb, weil Rheinbach wie in der Vorwoche Torchance um Torchance erspielte und immer wieder an den eigenen Nerven, dem gegnerischen Torhüter oder am Aluminium scheiterte. Der Weckruf von 2 Toren unmittelbar nach der Pause zum zwischenzeitlichen 4:3 verpuffte mit zwei Gegentreffern aus dem Nichts. Das Tor zum Endstand von 6:4 blieb leider nur Statistk. Gegen den VfL Meckenheim muss am kommenden Heimspielsonntag unbedingt die Abwehr stabilisiert werden.

Erste weiter ungeschlagen

14. Oktober 2013

Im Spiel gegen den Aufsteiger aus dem Vorgebirge sah es bis zur 20. Spielminute nicht nach einem klaren Sieg aus. Dann traf Kivi vom Elfmeterpunkt zum 1:0 nach Foul an Alex. Bereits fünf Minuten später hob er einen langen Einwurf vom Strafraum über den chancenlosen Torhüter zum 2:0 ins lange Eck. Der FC kontrollierte das Spiel und ließ lediglich zwei Distanzschüsse zu. In der zweiten Hälfte spielte der laufstarke Alex einen Angriff auf den nachrückenden Kivi und der bedankte sich anschließend für das 3:0. Seinen vierten Treffer erzielte der gleiche Spieler nach schönem Solo zwanzig Minuten vor dem Ende. In der 85. Minute bediente er Benni und der nutzte die Chance zum Endstand. Dem Mertener Spieler Florian Klein, der sich kurz vor Schluss in einem Zweikampf verletzte, wünschen wir gute Besserung.
Am kommenden Sonntag gehts zum TB Witterschlick.

Zweite scheitert im Abschluss

14. Oktober 2013

Lars Klier konnte am Sonntag noch während der Begegnung nachempfinden, wie sich am letzten Bundesligaspieltag Jürgen Klopp und Pep Guardiola gefühlt haben. Drückende Überlegenheit, gefühlte 30 Torchancen, davon sieben 1000 %ige und am Ende stand in Rheinbach ein 0:0. Dabei ist keinem seiner Spieler ein Vorwurf zu machen - außer dem, dass der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor wollte. 
Das können die Jungs am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Witterschlick nachholen.

Unglückliche Verletzung beim Auswärtssieg

08. Oktober 2013

Das Auswärtsspiel in Oedekoven beschert einem Rheinbacher Spieler eine mehrwöchige Zwangspause.In aussichtsreicher Position knickte er beim Torschuß um und zog sich einen Bänderriss mit Kapselverletzung zu. Damit wird das Lazarett leider größer. Nach Christian (Kreuzbandriss), Thomas (Bänderris) Marco (Außenbandverletzung) und Robin (Muskelriss) die nächste langwierige Verletzung. Allen gute Besserung.
Zu diesem Zeitpunkt führte die Mannschaft durch einen Treffer von Kiwi bereits 1:0. Der für Basti eingewechselte Jaya legte mit seinem ersten Antritt über den Flügel für seinen Sturmpartner Dennis auf, der den Ball nur noch einschieben brauchte. Fünf Minuten später die Vorentscheidung, als nach gleicher Vorarbeit der scharf hereingespielte Ball von einem Gegner ins eigene Tor gelenkt wurde. Kurz vor der Pause nach schöner Einzelleistung der 9. Saisontreffer von Kiwi. In der zweiten Hälfte einige Großchancen, von denen lediglich eine schlitzohrig durch Boldi zum Endstand führte.

Erste Niederlage der Zweiten

08. Oktober 2013

Im Auswärtsspiel beim Godesberger FV setzte es am Sonntag die erste Niederlage. Trotz Überlegenheit gingen die Godesberger in Führung, die aber postwendig ausgeglichen werden konnte. Aus unerfindlichen Gründen wurde ein Treffer der Rheinbacher nicht gegeben und ein weiteres Tor blieb verwehrt, als der Ball mutterseelen alleine auf das leere Tor zurollte und in einer Pfütze hinter der Torlinie liegenblieb. Nach einer rüden Attacke gegen den Rheinbacher Torhüter ließ der sich zu einer Nachfrage beim Schiedsrichter hinreißen, die dieser als geeignet ansah dafür die rote Karte zu ziehen. Auch in Unterzahl und mit einem Feldspieler im Tor war man dem Gegner ebenbürtig. Letzlich musste man sich dennoch in Unterzahl dem Gastgeber beugen.

Erste mit Auswärtssieg

02. Oktober 2013

Im Auswärtsspiel beim 1.FC Godesberg wurde der erhoffte Dreier eingefahren. Auf dem mittlerweile ungewohnten Ascheplatz fielen die beiden Tore erst in der zweiten Spielhälfte. Mats per Kopf nach Eckball von Dennis und Kiwi aus 16 m flach ins Eck. 
Am kommenden Sonntag gehts wieder auf fremdem Platz ran. Diesmal sind die Rheinbacher zu Gast bei BW Oedekoven, die vor Wochenfrist in Buschhoven mit 5:1 als Sieger vom Platz gingen. Mit diesem Ergebnis sorgte Oedekoven für einen Paukenschlag beim Aufstiegsanwärter. Man sollte sich auf einen "heißen Tanz" einstellen. Anstoß am Birkenweg 2 in 53347 Alfter Oedekoven ist um 15 Uhr.
Am vergangenen Wochenende spielfrei, tritt die Zweite bereits um 11 Uhr beim Godesberger FV am Sportplatz an der Friesdorfer Straße an. Den bislang ebenfalls noch ungeschlagenen Gegner trennen nur 3 Punkte vom FC. 
Beiden Mannschaften viel Glück

Beide Teams weiter ungeschlagen

25. September 2013

Die zweite Mannschaft siegte auch im zweiten Heimspiel und hält den Kontakt zur Spitze. Beim 4:2 führte der überragende Martin H. die Mannschaft zum verdienten Erfolg. Das Team von Lars Klier ist am kommenden Sonntag spielfrei.
Derweil tritt die Erste auf der Stelle. Nach einem Unentschieden im zweiten Spitzenspiel der Gruppe zwischen Buschhoven und Merl II konnte die Tabellenführung zwar behauptet, aber nicht ausgebaut werden. Die vermeintlichen Favoriten der ausgeglichenen Gruppe 2 schlossen derweil zur Spitzengruppe auf. Der Gast aus Altendorf-Ersdorf zeigte, dass er nicht zufällig im oberen Drittel zu finden ist. So dominierte Rheinbach zwar über 75 Minuten das Spiel, führte aber lediglich durch ein Tor von Marci Wiersberg mit 1:0. In den letzten 20 Spielminuten riskierten die Gäste deutlich mehr und wurden durch drei torgefährliche Chancen belohnt, von denen eine nach verunglücktem Abwehrversuch den Weg über Freund und Feind hinweg ins Tor fand. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes Derby mit letztlich gerechten Spielausgang. Im nächsten Auswärtsspiel beim A-Ligaabsteiger in Godesberg bietet sich die Chance, den Platz in der Spitzengruppe zu festigen.

Richtungweisendes Wochenende

21. September 2013

Beide Seniorenteams des FC treffen in ihren Begegnungen auf Mannschaften, die durch eigene Punktgewinne auf Distanz gehalten werden können. Zudem kann die bisher gute Platzierung gefestigt oder sogar ausgebaut werden. Die Zweite trifft um 13 Uhr auf die bislang noch spielfreie Zweitvertretung des SC Muffendorf. Bisher noch ungeschlagen wollen die Jungs von Lars Klier den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen lassen und hoffen auf einen ähnlich couragierten Auftritt wie im Auftaktspiel. Die Erste trift um 15 Uhr auf die Mannschaft des SC Altendorf-Ersdorf, die sich nach der Niederlage gege den FC Flerzheim  am ersten Spieltag mit drei Siegen in Folge auf den 4. Tabellenplatz gespielt hat. Da parallel die zweit- bzw. drittplatzierten Buschhoven und Merl II unmittelbar aufeinandertreffen, spielen die ersten vier die Tabellenführung unter sich aus.Da aber nach anfänglichen Startproblemen auch die favorisierten Mannschaften aufschlossen, ist die Spitze eng zusammengerückt. Anstoß am Stadtpark ist um 15 Uhr.

Tabellenführung erobert

16. September 2013

Durch die Treffer von Kiwi (3), Boldi (2), Dennis und Mats stand am Ende ein überlegener Sieg gegen den Aufsteiger aus Muffendorf. Einzig die unnötigen Gegentreffer trübten ein wenig das ansonsten sichere Auftreten der Mannschaft. Mit diesem Sieg wurde erstmals die Tabellenspitze erobert, die es am nächsten Sonntag gegen den Tabellenvierten vom SC Altendorf-Ersdorf zu verteidigen gilt.

Kein Sieger im Lokalderby

16. September 2013

Bereits am Samstag tragf die Zweite auf die Turaner aus Oberdrees. Trotz zahlreicher Chancen blieb es am Ende bei einem torlosen Unentschieden. Gegen die Zweitvertretung des SC Muffendorf dürfte im Heimspiel am kommenden Sonntag bei glücklicherem Abschluss der Torchancen mehr drin sein.

Meisterschaftsspiele am Kirmeswochenende

13. September 2013

Am Samstag um 16 Uhr kommt es für die Zweite zum vorgezogenen Meisterschaftsspiel bei der benachbarten TuRa aus Oberdrees.Der Gastgeber stimmte einer Vorverlegung dankenswerter Weise zu. Das wird allerdings das einzige Geschenk der Oberdreeser bleiben, die in der Vorwoche beim Saisonstart spielfrei waren. Das Team von Lars Klier möchte trotz des Entgegenkommens drei Punkte mit in die Glasstadt nehmen. Die Erste um Silvio Wemmer und Walter Pröll möchte beim starken Aufsteiger SC Muffendorf die gute Ausgangsposition behalten oder sogar weiter auszubauen. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im Lannesdorfer Pennenfeld ist um 15 Uhr.

Kein Sieger im Lokalderby

16. September 2013

Bereits am Samstag tragf die Zweite auf die Turaner aus Oberdrees. Trotz zahlreicher Chancen blieb es am Ende bei einem torlosen Unentschieden. Gegen die Zweitvertretung des SC Muffendorf dürfte im Heimspiel am kommenden Sonntag bei glücklicherem Abschluss der Torchancen mehr drin sein.

Erfolgreiches Heimspielwochenende

09. September 2013

Nachdem sich die Erste am vergangenen Wochenende beim starken SC Liessem mit einem Punkt zufrieden geben musste, folgte im gestrigen Derby gegen den FC Flerzheim ein verdienter Dreier. Der Gast ist gut in die Saison gestartet und bot den Glasstädtern lange Paroli. Dem Führungstreffer durch Kiwi folgte nach toller Vorarbeit ein satter Treffer durch Christopher zum verdienten 2:0 Pausenstand. Ein Distanzschuss von Marci landete leider am Lattenkreuz. In der zweiten Hälfte machte er es genauer und zirkelte das Kunstleder in den Winkel. Jan Garus mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze und nochmals Kiwi schossen den letztlich ungefährdeten Sieg heraus. Zwischenzeitlich kam der Gast beim 1:2 nochmal heran. der Treffer zum 2:5 fiel kurz vor Schluss. Am kommenden Sonntag gilt es nun beim Aufsteiger in Muffendorf nachzulegen. Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Pennenfeld. Die neuformierte Zweite unter ihrem Trainer Lars Klier hatte gegen den SC Villip mit 5:2 beeindruckend vorgelegt und startete somit gut in die Saison. Schon am kommenden Samstag ist sie zu Gast bei der Dritten von TuRa Oberdrees. Anstoß bereits um 16 Uhr.

Saisonauftakt gegen den VfL Alfter II mit 1:0 geglückt

26. August 2013

Gegen einen der Aufstiegsanwärter gab es am Sonntag gleich eine Standortbestimmung. Die Mannschaft aus dem Vorgebirge trat mit einigen routinierten Spielern an und verlangte der jungen Rheinbacher Mannschaft alles ab. Die frühe Führung durch Kiwi Wiersberg wurde in der zweiten Hälfte bei gelegentlichen Gegenstößen wacker verteidigt. Was der Sieg wert ist werden die nächsten Begegnungen zeigen. Der kommende Gegner SC Liessem entführte beim FC Godesberg einen Punkt.Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Pech ist am Sonntag bereits um 13 Uhr.

Saisonauftakt für die 1. Herrenmannschaft

24. August 2013

am morgigen Sonntag beginnt für unsere 1. Herrenmannschaft mit einem Heimspiel gegen die zweite Vertretung des VfL Alfter die neue Spielzeit. Wir wünschen der Mannschaft von Silvio Wemmer und Walter Pröll gutes Gelingen und einen erfolgreichen Start in die Saison 2013/2014. Anstoss ist um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Rheinbach.

Gelungenes Trainingslager

12. August 2013

Lediglich 5 Urlauber fehlten beim dreitägigen Trainingslager mit insgesamt sieben mitunter sehr intensiven Einheiten. Samstag und Sonntag jeweils ab 7 Uhr morgens!! Den Abschluss bildete ein Testspiel gegen den B-Ligisten RW Billig aus dem Kreis Euskirchen, der mit 3:8 das Nachsehen hatte. Fazit: Die beiden Trainer und die Spieler blicken auf ein schweißtreibendes aber erfolgreiches Wochenende zurück. Welche Auswirkungen die Einheiten auf das am Mittwoch um 19:30 Uhr beginnende Pokalspiel gegen den MSV Bonn haben, wird sich im Vergleich mit dem A-Ligisten zeigen.

Pokalspiel gegen MSV Bonn verlegt

08. August 2013

Das Pokalspiel gegen den MSV Bonn ist auf Mittwoch den 14.08.2013 verlegt worden. Herzlichen Dank an den MSV Bonn der wegen des am Wochenende stattfindenden Trainingslagers unserer Ersten einer Verlegung zustimmte. Anstoß am Stadtpark ist um 19:30 Uhr.

Nächste Pokalrunde erreicht

05. August 2013

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging der FC Rheinbach früh durch einen Kopfballtreffer von Thomas Bois in Führung, die Marco Jablonski noch vor der Pause auf 3:0 ausbaute. In der zweiten Hälfte trafen Tobi Arnold sowie Marcel und Kevin Wiersberg zum Endstand von 6:0. Über die gesamte Spieldauer wurden die Bemühungen des fairen Gegners aus der Bonner Südstadt trotz Hitze immer wieder gleich im Keim erstickt. Fazit: Ordentlicher Pflichtspielauftakt. Gegner in der nächsten Runde ist der A-Ligist MSV Bonn.