1. FC Rheinbach - SW Merzbach 2:1 (02.12.2017)

Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Staffel 2 der A-Junioren kam es zum Klassiker der Lokalderbys.                            1. FC Rheinbach gegen SW Merzbach. Die Ausgangslage war klar für beide Mannschaften. Hier wollte jeder gewinnen und somit war mal wieder die Spannung aller Anwesenden auf dem Höhepunkt. Pünktlich erfolgte der Anpfiff durch den absolut souveränen Schiedsrichter. Durch seine klare Linie nahm er immer aufkommende Härten oder Spannungen raus und sorgte somit für ein faires Derby. Beide Mannschaften gingen sofort voll konzentriert und engagiert zur Sache und versuchten im Mittelfeld die Oberhand zu gewinnen. Nach etwa 20 Minuten gelang dann aus der Abwehr heraus den Rheinbachern ein schneller Konter. Der Ball wurde sofort lang auf unsere rechte Angriffsseite gespielt, wo unser Rechtsaußen seinem Bewacher enteilen konnte. Gekonnt den Torwart verladen und schon ging der FC Rheinbach mit 1:0 in Führung. Diese hielt bis zur Pause. Nach Wiederanpfiff mobilisierten die Merzbacher alle Kräfte und waren nun deutlich überlegen. Konnten aber erst Mitte der zweiten Hälfte den verdienten Ausgleich erzielen. Weiter blieben die Gäste überlegen und hätten das Spiel sicherlich nach Hause fahren können aber der Ball wollte oder konnte nicht in das Rheinbacher Tor. Dann ohne besonderen Grund meinte ein Merzbacher Abwehrspieler seine 5-Minuten Auszeit haben zu wollen, die ihm der Schiedsrichter auch anstandslos gestattete. Dies brachte einige Unruhe in die Abwehrkette der Gäste und so konnte nach einem Eckball unser Spieler durch einen Kunstschuss den Ball im Tor der Schwarz-Weißen unterbringen. Nun hatten die Gäste noch 10 Minuten Zeit diese Führung auszugleichen oder sogar noch zu gewinnen. Auch hier fehlte es an der nötigen Zielgenauigkeit und natürlich auch am entsprechenden Glück. Somit blieb es beim 2:1 für den 1. FC Rheinbach. Letztendlich sind das zwar drei Punkte aber mit so viel Glück kann man wohl nicht immer ein Spiel gewinnen. Trotzdem tut so ein Derbygewinn immer gut und so geht es mit guter Laune in die Winterpause.

 

1. FC Ringsdorf-Godesberg - 1. FC Rheinbach 6:2 (21.10.2017) Kreispokal

Trotz einiger Ausfälle mussten unsere A-Junioren nach Niederbachem zum Kreispokalspiel gegen den 1. FC Ringsdorf-Godesberg fahren. Kein unbekannter Gegener, da beide Mannschaften schon vorher in der Meisterschaft gegeneinander gespielt hatten. Somit war klar wer hier als Favorit ins Rennen ging. Jedoch jedes Spiel fängt mit einem 0:0 an. Pünktlich um 17:15 Uhr wurde dass Speil auch angepfiffen. Da wir um die Qualität der Mittelfeldspieler der Gäste wussten, war eine defensive Spielausrichtung der Reinbacher vorgegeben und wurde bestens umgesetzt. Dadurch konnten die Räume immer zugestellt und die Angreifer permanent im Aufbauspiel gestört werden. Um den körperlich überlegenen Godesberger etwas entgegen zu setzten blieb nur die Möglichkeit schnell durch lange Bälle in die Spitze zum Erfolg zu gelangen. Dies gelang in der 10. Minute unserem Linksaußen der seinem Bewacher enteilen konnte und den Ball zum 0:1 in die Maschen jagte. Weiterhin blieb jedoch die taktische Marschroute Tore zu verhindern. Fünf Minuten später hätte unser Linksaußen das 0:2 machen können, jedoch der Ball fand leider nicht ins Tor. Fast im direkten Gegenzug erzielte Godesberg den Ausgleich und am Ende der ersten Hälfte stand es 4:1. Die zweite Hälfte entsprach genau der ersten Halbzeit. Godesberg dominierte das Spiel und Rheinbach versuchte durch lange Bälle zum Erfolg zu kommen. Insgesamt muss ich sagen, dass dies ein hervorragendes Pokalspiel war und zwar von beiden Mannschaften. Godesberg glänzte ein ums andere Mal mit ihren technisch sehr guten Spielern und ihrem guten Aufbauspiel. Rheinbach setzte die gute taktische Einstellung und ihren Einsatzwillen dagegen. Selten habe ich auf Kreisebene ein so gutes Spiel gesehen, welches von beiden Mannschaften mit deren jeweiligen Möglichkeiten so gut geführt wurde wie an diesem Samstag. Kompliment nochmals an beide Teams. 

 

1. FC Rheinbach - JSG Beuel II 4:0 (14.10.2017)

 

Bei schönen Oktoberwetter erwarteten wir die Gäste aus Bonn Beuel zum Heimspiel am Stadtpark. Von Beginn an waren unsere Jungs die spielbestimmende Mannschaft und setzten den Gegner unter Druck. In der fünften Minute konnte die Beueler Abwehr unseren Mittelfeldspieler nur noch durch ein Foule im Strafraum am Torerfolg hindern. Der darauf folgende 11-Meter wurde klar zum 1:0 verwandelt. Auch im weiteren Verlauf konnten die Gäste aus Bonn sich keine klaren Torchancen erarbeiten, da sie die meiste Zeit in ihrer eigenen Hälfte sich der Angriffe unserer Junioren erwehren mussten. Dementsprechend erspielten sich die Rheinbacher mehrere Möglichkeiten und erzielten in Folge das 2:0 und 3:0. Am Ende der ersten Hälfte erhöhte man sogar noch auf 4:0. In Hälfte zwei wurde die JSG deutlich stärker konnte aber keine ihrer zwei klaren Möglichkeiten im Tor versenken. Auf der anderen Seite hätten die Rheinbacher gut und gerne zwei, drei Tore erzielen müssen. Die drei Punkte gingen verdient nach Rheinbach. Trotz des gewonnenen Spiels und der fairen Partie ist doch immer wieder festzustellen dass man die Regeln der Jugendspielordung in manchen Dingen nicht so ganz genau nimmt oder einfach nicht versteht. Vor dem Spiel wurde der Trainer der JSG Beuel darauf aufmerksam gemacht, das Spieler aus der Sondergruppenmannschaft von JSG Beuel die letztes Wochenende eingesetzt wurden nicht spielberechtigt sind in diesem Spiel. Erst nach Nachfragen bei seinem Jugendleiter entfernte er zwei Spieler aus seine Aufstellung. Schade dass man immer wieder auf diesen Umstand hinweisen muss. Wir werden in Zukunft jedes Spiel unserer Mannschaft überprüfen lassen wo die Gegener eine Sondergruppenmanschaften im Spielbetrieb haben. Egal ob ein begründeter Verdacht besteht oder nicht. Leider hatten wir in der Vergangenheit zu oft mit diesem Umstand zu kämpfen und darum ist einfach unser Fair-Play in diesem Punkte aufgebraucht.

 

FC Pech - 1. FC Rheinbach 3:4 (07.10.2017)

Kurz und knapp, da ich das Spiel leider nicht verfolgen konnte. Auswärts drei Punkte, somit bleibt man weiter oben mit dabei. Unschön aus Sicht aller Beteiligten war, diese Partie wurde mit erheblicher Verspätung erst um 18:00 Uhr angepfiffen.

 

1. FC Rheinbach - Spfr. Ippendorf II 5:4 (30.09.2017)

 

Der dritte Spieltag war vom Wetter eher unerfreulich. Dauerregen und keine Aussicht auf freundlicheres Wetter. Beide Mannschaften mussten einige Spieler ersetzten und konnten so nicht in Bestbesetzung antreten. Die Partie leitete H. Ringelmann, der keine Probleme mit der fair geführten Partie hatte. Sofort nach dem Anpfiff übernahm Rheinbach das Spiel und hatte sofort die erste klare Chance die auch zum 1:0 führte. Wieder ließ man nach der Führung zwei Topchancen liegen und wurde prompt durch den Ausgleich der Gäste bestraft. Danach gelang es dem FC nicht mehr das Spiel weiter zu bestimmen und so erzielten die Ippendorfer das 1:2. Die Gastgeber versuchten nun erstmal Ruhe in ihr zerfahrenes Spiel zu bekommen und erkämpften sich auch im Mittelfeld wieder mehr Ballbesitz. Belohnt wurde dies mit dem 2:2 das wiederum hob die Moral der Truppe deutlich an. Halbzeitstand 2:2 und wer am Ende hier als Sieger vom Platz gehen würde entscheidet sich nun in der zweiten Hälfte. Sofort nach Wiederanpfiff der Partie erzielte der 1. FC Rheinbach die Führung zum 3:2. Dies schien die Gäste aus Ippendorf nicht sonderlich zu beeindrucken. Sie setzten nun vehement auf lange Bälle in die Spitze und hatten auch damit ihren Torerfolg zum Ausgleich. Ein paar Minuten später ein Strafstoß für Ippendorf und schon stand es 3:4 für die Gäste. Nun ging irgendwie ein Ruck durch die Rheinbacher und man war nicht bereit die Punkte abzugeben. Immer weiter wurden die Ippendorfer in ihre Hälfte gedrückt und nun entstanden wieder mehr Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Das gelang auch fünf Minuten vor Ende der Partie. Nun beflügelt durch den Ausgleich legte man nochmal einen drauf und so gelang doch noch der Siegtreffer kurz vor Ende des Spiels. Spannung bis zum Schluss und glückliches Ende. Nur man könnte anfänglich einfach die Dinger vorne mal zählbar abschließen und man hat am Ende eines Spieles nicht immer diesen Druck. 

 

1. FC Ringsdorf-Godesberg - 1. FC Rheinbach 1:0 (23.09.2017)

 

Da der 1. FC Ringsdorf-Godesberg einen neuen Kunstrasenplatz bekommt und die Umbaumaßnahmen laufen, musste das Spiel verlegt werden auf den Ascheplatz am Heiderhof. Mal wieder auf der ungeliebten Asche. Aufgrund der vorherigen Resultate der Godesberger erwarteten wir eine extrem spielstarke Mannschaft und waren überrascht das wir doch über die 90 Minuten sehr gut mithalten konnten. Am Ende stand es durch ein glückliches Tor der Gastgeber 1:0 jedoch wir trafen hier auf keinen unschlagbaren Gegner. Mit etwas Glück hätte es fast zu einem Punkt gereicht. Trotzdem geht der Sieg der Godesberger in Ordnung und durch die körperlich stärkeren Spieler in den Reihen der Gastgeber war schon ein deutlich höherer Spielanteil fest zu stellen. Wie gesagt, Spielstand geht in Ordnung und wir freuen uns auf das Rückspiel.

 

1. FC Rheinbach - SV Boluspor Bonn 4:0 (16.09.2017)

 

Im ersten Spiel der neuen Meisterschaftsrunde erwarteten unsere A-Junioren die Mannschaft vom SV Boluspor Bonn. Mit 30 Minuten Verspätung wurde die Partie dann endlich angepfiffen. Sofort in den ersten 5 Minuten hatten die Rheinbacher drei klare Torchancen und nutzten nur eine zum 1:0. Im weiteren Spielverlauf dominierte man das Spielgeschehen klar, konnte aber nur noch zwei Tore bis zur Halbzeit erzielen. In der zweiten Hälfte gab man zu sehr das Mittelfeld preis und ließ den Gästen aus Bonn zu viel Spielraum. Dennoch hätten auch in Halbzeit zwei etliche Tore fallen müssen für die Gastgeber aber man war sparsam und erzielte noch einen Treffer zum 4:0 Endstand. Alles in Allem ein verdienter Sieg mit zu wenig Toren. Erwähnenswert auch der faire sportliche Umgang aller Spieler miteinander und somit auch einen entspannten Spielverlauf für den Schiedsrichter.